Ansgar Puff ist zu Gast

Weihbischof für zwei Wochen in Godesberg

BAD GODESBERG. Der Kölner Weihbischof Ansgar Puff hat seine zweiwöchige Visitation im Seelsorgebereich Bad Godesberg begonnen. Zum Programm zählen laut Dekant Begegnungen mit Gruppen und Gremien, Gespräche mit den Seelsorgern und Gottesdienste in den Kirchen des Dekanates.

Puff ist bereits mit allen Kirchenvorständen und dem Vorstand des Godesberger Pfarrgemeinderates, mit der Leitungsrunde des Kindergartennetzwerks und den Seelsorgern zusammengetroffen. Morgen, Samstag, begeht der Weihbischof das Ewige Gebet in St. Marien, Burgstraße.

Um 9 Uhr sind besonders die Frauen angesprochen, um 11 Uhr alle Katecheten, um 12 Uhr alle Gläubigen und um 13.30 Uhr die Mitglieder von Gebetsgemeinschaften und Liturgiekreisen. Die Visitationsmesse im Südviertel findet an diesem Sonntag um 11 Uhr in St. Albertus Magnus, Albertus-Magnus-Straße 37, statt. Anschließend bittet die Gemeinde zu einem Empfang auf dem Kirchplatz.