Lannesdorf

Tanne stürzt auf Dorfplatz

Eine zehn Meter hohe Tanne ist von einem privaten Grundstück auf den Lannesdorfer Dorfplatz gestürzt.

LANNESDORF. Ohne Schaden anzurichten ist am Montagnachmittag eine über zehn Meter hohe Tanne von einem Privatgrundstück an der Drachenburgstraße auf den Dorfplatz in Lannesdorf gestürzt.

Offensichtlich hatte das windige Wetter dem Baum zugesetzt. Für Bettina Menden, die 45 Jahre alte Tochter der Grundstückeigentümerin, kam das nicht überraschend: "Das ist bereits der zweite Baum auf unserem Grundstück, der innerhalb von sechs Wochen umgestürzt ist."

Die alarmierte Feuerwehr brauchte aber nicht mehr einzugreifen, da laut des Einsatzleiters "keine Gefahr mehr von dem Baum ausging". Die Tanne versperrte zwar einen schmalen Zugangsweg, "war aber sicher in der Astgabel eines Baumes am Rande des Dorfplatzes zum Liegen gekommen".

Daher konnten sich die Wehrleute auf Absicherungsmaßnahmen konzentrieren. Schließlich sei die Entsorgung der Tanne nun Sache der Grundstückseigentümerin, so der Einsatzleiter weiter.

Bettina Menden ist froh, dass nichts Schlimmeres passiert ist. Das war aus ihrer Sicht nämlich reine Glückssache: Nur Bruchteile vor dem Malheur hatte wohl ein Mutter mit zwei kleinen Kindern den Zugangsweg passiert, so schilderte es Menden am Montag. Das kleine Fahrrädchen eines der Kinder sei wohl auch noch von dem umstürzenden Baum beschädigt worden.