Sternsinger im Haus an der Redoute

Godesberg Sternsinger bei der Bezirksbürgermeisterin Hillevi Burmester

Zum traditionellen Neujahrsempfang der Bezirksverwaltungsstelle begrüßte gestern Vormittag die stellvertretende Bezirksbürgermeisterin Hilllevi Burmester rund 40 Sternsinger aus drei Godesberger Gemeinden im Haus an der Redoute.

Nachdem die Kinder ihr Lied gesungen hatten, gab es von der Hausherrin für jede Gruppe 50 Euro, die für notleidende Kinder auf der ganzen Welt gespendet werden. Schwerpunkt sind in diesem Jahr die Philippinen, wo das Spendengeld für gesunde Ernährung verwendet werden soll. Die Sternsinger aus dem Rheinviertel, dem Burgviertel und aus Godesberg-Süd fuhren im Anschluss noch zur Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) in der Deichmanns Aue sowie zur Firma "Tank & Rast."

Die größte Sternsingergruppe ist im Rheinviertel mit rund 200 Kindern gemeldet, rund 80 Kinder kommen aus dem Burg- und Südviertel. Heute, am 6. Januar, besuchen die Sternsinger unter anderem das Waldkrankenhaus und das Altenzentrum "Haus am Redoutenpark." Vier Kinder aus dem Rheinviertel machen sich heute, wie berichtet, noch auf den Weg nach Berlin, wo sie morgen von Bundeskanzlerin Angela Merkel empfangen werden.