Brand in Rüngsdorf

Sechs Menschen retten sich vor Feuer in Bad Godesberg

Das Dach eines Feuerwehrfahrzeugs.

Das Dach eines Feuerwehrfahrzeugs.

Rüngsdorf. In Rüngsdorf hat es am Dienstag in einer Souterrain-Wohnung gebrannt. Sechs Bewohner retteten sich ins Freie.

Bei einem Brand am Dienstag in einer Souterrain-Wohnung in Rüngsdorf  konnten sich sechs Bewohner ins Freie retten. Zunächst hieß es, eine Garage brenne in der Wiedemannstraße. Als Feuerwehr und Rettungsdienst aber am Dienstag gegen 12.30 Uhr in Rüngsdorf eintrafen, stellten sie fest, dass es in einer Souterrainwohnung brannte und sich noch Personen im Gebäude befanden.

Daraufhin sei die Alarmstufe erhöht und weitere Einheiten zur Einsatzstelle alarmiert worden, teilte die Feuerwehr mit. Die sechs, zum Zeitpunkt des Brandausbruchs im Gebäude befindlichen Personen konnten sich indes selbst unverletzt ins Freie retten.

Den Brand selbst löschten zwei Trupps mittels eines Löschrohrs. Ein Übergreifen auf die übrigen Wohneinheiten und die angrenzende Garage konnte verhindert werden. Im Abschluss erfolgte eine Entrauchung des Hauses. Die Polizei hat die Ermittlung der Brandursache aufgenommen. Nach knapp zwei Stunden war der Einsatz gegen 14.20 Uhr beendet.