23-Jährige am Mehlemer Rheinufer bedrängt

Radfahrer verfolgt Joggerin und macht Fotos

Am Mehlemer Rheinufer soll ein Radfahrer eine 23-jährige Joggerin verfolgt und Fotos von ihr gemacht haben.

Am Mehlemer Rheinufer soll ein Radfahrer eine 23-jährige Joggerin verfolgt und Fotos von ihr gemacht haben.

Mehlem. Es sollte eine normale Joggingrunde am späten Mittwochnachmittag werden. Doch irgendwann realisierte eine 23-Jährige, dass schon seit Längerem ein Fahrradfahrer am Mehlemer Rheinufer hinter ihr war. Die Polizei ermittelt.

Auf Höhe des Weinhäuschens bot sie ihm an, ihn vorbeizulassen. Doch der Mann verneinte, verfolgte sie weiter und machte Fotos von ihr.

So schildert die Mutter der Joggerin das Geschehen auf Facebook. Der Radler lehnte es demnach trotz Aufforderung ab, die Fotos zu löschen. Daraufhin machte auch die junge Frau Fotos und drohte mit der Polizei. „Gott sei Dank stand ich mit dem Auto an der Fähre in Mehlem, um meine Tochter einzusammeln“, so das Fazit der Mutter. Man habe dann gemeinsam die Verfolgung des Mannes aufgenommen, aber seine Spur verloren und schließlich die Polizei eingeschaltet.

Die Polizei sagte auf Anfrage, dass man der Sache nachgehe, da der Verdacht auf eine Straftat bestehe. „Auch wenn wir keine Hinweise auf eine körperliche Attacke haben, hat sich die Frau doch bedroht gefühlt“, begründet das Frank Piontek von der Polizeipressestelle. Die Frage nach weiteren Vorfällen verneinte er. Piontek empfahl allgemein, in so einer Situation direkt die Polizei zu alarmieren. „Und es ist auch gut, Öffentlichkeit herzustellen, also Passanten um Hilfe zu bitten.“