Sanierung abgeschlossen

Rüngsdorfer Marienkapelle erstrahlt im neuen Glanz

Die Marienkapelle ist wieder in tadellosem Zustand.

RÜNGSDORF. Die Marienkapelle erstrahlt im neuen Glanz. Wie der Kirchenvorstand des Rheinviertels mitteilt, konnte kürzlich die Renovierung der beliebten Kapelle abgeschlossen werden. Der im Rheinviertel ortsansässige Dachdeckerbetrieb Roberz hat die Patenschaft über die Kapelle übernommen und mit seinen Mitarbeitern ehrenamtlich die Renovierung des Gebäudes durchgeführt.

Nach mehreren Vandalismus- und Raubanschlägen war der Innenraum der Gnadenkapelle in einem schlechten Zustand und eine Innensanierung unvermeidbar geworden. "Wir haben es der spontanen Bereitschaft der Firma Roberz zu verdanken, dass wir dieses Problem so schnell und unkonventionell lösen konnten. Die Marienkapelle ist seit langem nicht mehr in einem so guten Zustand gewesen", äußert Dechant Dr. Wolfgang Picken.

Picken bezeichnet es als vorbildlich, dass sich ein Godesberger Unternehmen von sich aus so großzügig für den Erhalt eines kirchlichen Gebäudes einbringt. "Es wäre wünschenswert, wenn dem weitere Beispiele folgen würden. Es ist für die Kirchengemeinden kaum mehr möglich, ihre vielen Kulturdenkmäler aus eigener Kraft zu erhalten", sagt der Dechant.

Viele Beter und Zufluchtsuchende werden es danken, dass die Kapelle sich nun wieder so tadellos präsentiert. Jeden Tag besuchen zahlreiche Menschen die Rüngsdorfer Madonna und entzünden am Gnadenbild eine Kerze in ihren Anliegen. Ehrenamtliche Helfer betreuen die Kapelle liebevoll. "Auch ihnen sind wir für ihren täglichen Dienst von Herzen dankbar", ergänzt Picken.