Kirchengemeindeverband Bad Godesberg

Projekt Lotsenpunkt geht an den Start

Die Sozial-Lotsen unterstützen Ratsuchende. FOTO: PRIVAT

Die Sozial-Lotsen unterstützen Ratsuchende.

BAD GODESBERG. Das Projekt Lotsenpunkt des katholischen Kirchengemeindeverbandes Bad Godesberg und des Caritasverbandes Bonn startet am Montag, 2. Februar, mit offenen Sprechstunden im neuen Pfarrzentrum von St. Marien in der Burgstraße 43a

Das Team der im vergangenen Halbjahr ausgebildeten Sozial-Lotsen bietet wochentags offene Gespräche an. Am Lotsenpunkt finden Ratsuchende Zuhörer, die sich Zeit nehmen für sie. "Wie die Schiffs-Lotsen auf dem Meer Schiffe durch Untiefen und vorbei an Hindernissen leiten, lotsen die Sozial-Lotsen die Besucher auf den unsicheren Wegstrecken ihres Lebens", erläutert Dechant Wolfgang Picken die Aufgabe der Sozial-Lotsen. "Sie zeigen Lösungswege auf, bieten konkrete Hilfen, begleiten bei Behördenangelegenheiten und vermitteln an Fachleute weiter - anonym und kostenlos", ergänzt die Koordinatorin des Lotsenpunktes, Anne Mäsgen.

Weitere Fragen zu den Lotsenpunkt-Sprechstunden beantwortet Anne Mäsgen unter der E-Mail Adresse maesgen@godesberg.com. "Ich bin froh, dass nun mit dem Abschluss der Lotsen-Ausbildung und der Eröffnung der Sprechstunden der zentrale Meilenstein dieses Projektes erreicht ist", ergänzt sie. Das Projektteam Lotsenpunkt, dem außerdem Frank Sevenig-Held vom Caritasverband Bonn und die Pastoralreferentin Tamara Danilenko angehören, hatte den nun abgeschlossenen Qualifikationskurs zum Sozial-Lotsen durchgeführt.

Die offenen Sprechstunden finden statt: Montag: 16-18 Uhr, Dienstag 10-12 Uhr, Mittwoch 10-12 und 16-18 Uhr, Donnerstag 10-12 Uhr und Freitag 10-12 und 16-18 Uhr.