Festnahmen Polizei stoppt Einbrecherbande in Bonn

Symbolfoto.

BONN. Der Bonner Polizei ist ein Schlag gegen eine Einbrecherband gelungen. Der Gruppierung aus Männern von 19 bis 42 Jahren werden bislang 17 Wohnungseinbrüche zugerechnet.

Fahndungserfolg für die Bonner Polizei: Wie die Beamten mitteilen, setzten sie am Dienstagmorgen dem Treiben einer Einbrecherbande ein Ende. Seit Jahresbeginn soll die Gruppe, bestehend aus Männern von 19 bis 42 Jahren, eine Vielzahl von Wohnungseinbrüchen in Bad Godesberg und Wachtberg begangen haben. Eine eigens eingerichtete Ermittlungskommission konnte im Zuge ihrer Ermittlungen die örtlich ansässige Tätergruppe identifizieten und in den frühen Morgenstunden unterstützt von Beamten der Hundertschaft zeitgleich sieben Durchsuchungsbeschlüsse vollstrecken. In den Wohnungen fanden die Fahnder neben vermeintlichem Diebesgut auch Einbruchswerkzeug.

Das Amtsgericht erließ gegen sechs Männer Haftbefehle. Vier der mutmaßlichen Einbrecher nahm die Polizei noch am Dienstagmorgen an ihren Wohnanschriften fest, zwei weitere befinden sich laut Polizei wegen eines zurückliegenden Geschäftseinbruchs bereits in Haft. Der Einbrecherband werden bislang 17 Wohnungseinbrüche zugeschrieben. Ob es noch mehr sind, müssen die weiteren Ermittlungen ergeben.

Zur Startseite