Sanierung abgeschlossen

Pastoralzentrum Sankt Marien wird eingeweiht

Auch architektonisch signalisiert das Pfarrzentrum seine Offenheit.

Auch architektonisch signalisiert das Pfarrzentrum seine Offenheit.

BAD GODESBERG. Die Sanierung des Pfarr- und Pastoralzentrums von Sankt Marien ist nach gut einem Jahr abgeschlossen. Am Sonntag wird es mit einer Festmesse eingeweiht.

Grund für die Sanierung waren bauliche Mängel. Mit dem Umbau hat sich die Architektur verändert: Das Gebäude öffnet sich nun mehr zur Innenstadt hin. "Wir haben so bewirkt, dass das Zentrum für jeden sichtbar und leicht erreichbar ist", erklärt Dechant Wolfgang Picken.

Im sanierten Pfarrzentrum befinden sich ein Foyer mit Gemeindebistro und Soziallotsenpunkt sowie das Pfarramt und die Pfarrbücherei. Ein in drei Räume aufteilbarer Saal steht für Veranstaltungen zur Verfügung. In der zweiten Etage des ehemaligen Jugendheims wird ab sofort der Fachbereich des Kindergartennetzwerks Bad Godesberg mit Kindergarten- und Familienzen-trumskoordinatoren sowie der heilpädagogische Beratungs- und Förderdienst ansässig sein. In der obersten Etage wurde außerdem eine Dienstwohnung eingerichtet. Das Kellergeschoss des Pfarrzentrums beherbergt einen Jugendbereich, die alte Kegelbahn sowie Archiv- und Technikräume.

Das Pfarrzentrum war 2006 aufgrund von Sparmaßnahmen des Erzbistums Köln stillgelegt worden und sollte verkauft werden. Der Kirchenvorstand entschied später aber doch, es wieder in Betrieb zu nehmen. "Wir wollten einerseits der Gemeinde im Burgviertel wieder Möglichkeiten bieten, ihr Gemeindeleben zu entfalten. Andererseits war uns wichtig, den zentralen Standort des Gebäudes zu nutzen, um ein Zentrum für die ganze Kirche in Bad Godesberg zu schaffen", erläutert der Dechant die Idee.

Gegenwärtig plant ein Ausschuss, wie das Zentrum konkret genutzt werden kann. "Wir denken an Vorträge und Begegnungen und wollen einen Anlaufpunkt für jeden schaffen, der mit der Kirche in Kontakt treten möchte", so Picken. In einem weiteren Bauabschnitt im Frühjahr wird außerdem der Kirchplatz neu gestaltet. Später wird der Kindergarten Sankt Marien auf das Gelände des Markusstiftes verlegt und das Pfarrzentrum durch eine interne Garten- und Hofanlage ergänzt. ga

Am Sonntag, 18. Januar, lädt die Kirchengemeinde St. Marien und St. Servatius um 16 Uhr zur Fest-messe mit Weihbischof Ansgar Puff in die Marienkirche ein. Parallel wird ein Kleinkindergottesdienst im Kindergarten St. Marien abgehalten, der später in den Festgottesdienst der benachbarten Kirche übergeht.