Tod von Niklas P.

Noch keine Festnahmen nach brutaler Attacke

Am Tatort haben viele Menschen Blumen niedergelegt und Kerzen aufgestellt.

Am Tatort haben viele Menschen Blumen niedergelegt und Kerzen aufgestellt.

Bonn. Die Suche nach den mutmaßlichen Tätern nach den brutalen Angriffen auf Niklas P. in Bad Godesberg geht weiter. Die Polizei dementierte am Montag Meldungen, nach denen es erste Festnahmen gegeben habe.

Die Polizei fahndet derzeit weiter intensiv nach den Tätern der Godesberger Gewalttat, so ihr Sprecher Robert Scholten. Sie sei auch über Pfingsten voll ausgelastet gewesen. „Aktuell gehen wir besonders den auf bestimmte Personen bezogenen Hinweisen nach. Wir sind mit mehreren Teams der Mordkommission im Einsatz, können aber aus ermittlungstaktischen Gründen noch nicht mehr dazu sagen.“

Die Resonanz sei riesengroß. „Wir verknüpfen gerade alle Angaben, die reinkommen, mit den Zeugenvernehmungen und den Ergebnissen rund um die erfolgreiche Flugblattaktion.“ Und was sei an den in den sozialen Medien geäußerten  Vermutungen dran, dass die Polizei schon zwei der drei Täter festgesetzt habe? „Das sind Gerüchte“, antwortet Scholten.

Wie berichtet, hatten drei junge Männer Niklas P. und seine Freunde in der Nacht zum 7. Mai am Rondell Rheinallee, Ecke Rüngsdorfer Straße,  äußerst brutal attackiert. Sie schlugen den 17-Jährigen nieder; als er am Boden lag, ließen sie nicht von ihm ab. Mit massiven Schlägen und Tritten gegen den Kopf verletzten sie ihn lebensgefährlich. Die Staatsanwaltschaft hat eine Belohnung von 3000 Euro ausgesetzt. Diese soll durch Spenden erhöht werden.

Täterbeschreibungen

Zu den drei Tätern ist bislang folgendes bekannt:

1. Person

- 17-21 Jahre
- zwischen 1,80m - 1,85m
- brauner, dunkler Hauttyp
- stämmige Statur
- schwarze Haare, Seite kurz, oben länger, nach hinten gegelt
- schwarze Jacke (u.U. Lederjacke)
- Jeanshose
- weiße Schuhe
- sprach akzentfrei deutsch

2. Person

- 17 - 20 Jahre
- kurze schwarze Haare
- ca. 1,80m - 1,85m groß
- brauner Hauttyp
- normale Statur
- weiße Jogginghose
- weißer Pullover (Adidas oder Nike), ggfs. mit Reißverschluss
- weiße oder graue Kappe
- führte unter Umständen eine schwarze Tasche mit
- sprach akzentfrei Deutsch

3. Person

- älter als 18 Jahre
- lange Haare
- schwarze lockige Haare, an den Seiten kurz rasiert, nach oben und winkelartig nach hinten frisiert
- schmale Statur
- schwarzer Vollbart
- schwarze Lederjacke
- Jeans
- kleiner als die anderen beiden Tatverdächtigen
- massives Schuhwerk

Die Ermittler bitten um Hinweise und fragen: Wer hat das Tatgeschehen oder die drei Tatverdächtigen beobachtet und/oder kann Angaben zur Identität der Verdächtigen machen? Hinweise zu dem Fall nimmt die Mordkommission unter der Rufnummer 0228 - 150 entgegen.