Katholische Kirche Bad Godesberg

Neuer Pastoralreferent für das Rheinviertel

Bad Godesberg. Markus Vilain verlässt Bad Godesberg und wechselt in den Bonner Seelsorgebereich Melbtal. Sein Nachfolger kommt aus Stuttgart.

Pastoralreferent Markus Vilain wird nach den Sommerferien Bad Godesberg verlassen. Das hat die Katholische Kirche in Bad Godesberg jetzt mitgeteilt. Seit zehn Jahren ist der aus Köln stammende Theologe als Seelsorger im Rheinviertel tätig. Er setzt seinen Dienst im Bonner Seelsorgebereich Melbtal fort, wohin er gemeinsam mit seiner Frau und seinen beiden Kindern bereits umgezogen ist.

„Markus Vilain war seit Jahren ein fester Bestandteil unseres Teams und hat uns mit seinem Einsatz bereichert. Wir bedauern sehr, dass nun die Regelversetzung uns dazu zwingt, von ihm Abschied zu nehmen“, erklärt Dechant Wolfgang Picken. Vilain war besonders in der Kinder- und Familienpastoral tätig. Neben der seelsorglichen Begleitung der Donatus- und Gotenschule sowie der beiden Kindertagesstätten St. Georg und St. Evergislus galt sein Einsatz auch der religionspädagogischen Weiterbildung der 180 Erzieherinnen in Bad Godesberg.

Als Stellennachfolger hat der Kölner Erzbischof Joachim Klopfer ernannt. Der 1978 in Ellwangen geborene Theologe war in den zurückliegenden acht Jahren im Seelsorgebereich Stuttgart-Vaihingen in der Diözese Rottenburg-Stuttgart tätig. Klopfer zieht mit seiner Frau ins Godesberger Rheinviertel.

Er soll unter anderem den Aufgabenbereich der Bildungsarbeit für den Seelsorgebereich Bad Godesberg verantworten. Er übernimmt das „Forum Rheinviertel“ von Carmela Verceles und wird Ansprechpartner für das „Forum Albertus Magnus“. Auch soll er die Entwicklung des für das kommende Jahr geplanten „Forums Bad Godesberg“ im Pastoralzentrum von St. Marien begleiten. Hier wird laut Picken eine neue Institution entstehen, die dem Dialog zwischen Kirche und Gesellschaft dient.

„Ich erwarte eine neue Herausforderung mit anderen Arbeitsgebieten und eine Kirche, die in Köln sicher anders geprägt ist als in Rottenburg-Stuttgart“, sagt Klopfer zu seiner Ernennung. Die feierliche Verabschiedung und Begrüßung der beiden Seelsorger erfolgt im Festgottesdienst am Sonntag, 28. August, 11 Uhr, in St. Andreas Rüngsdorf.