Katholische Kirche lädt zu den Gottesdiensten ein

"Kraft für die Aufgaben im Jahr 2017"

Die Herz-Jesu-Kirche in Bad Godesberg.

Bad Godesberg. "Wir brauchen Gottes Segen für das neue Jahr." Mit diesen Worten lädt Dechant Wolfgang Picken zu den Jahresabschlussgottesdiensten im Seelsorgebereich Bad Godesberg am Silvesternachmittag ein.

"Die Messfeiern bieten Gelegenheit, Gott für die geschenkte Lebenszeit zu danken und das Jahr zu einem persönlichen Abschluss zu bringen", ergänzt er. Dabei sei es auch ein besonderes Anliegen, gemeinsam die Kraft zu erbitten, die es für die Bewältigung der Aufgaben und Herausforderungen im Jahr 2017 benötige.

"Mit Blick auf die großpolitische Wetterlage und gerade mit Blick auf die Integration der zahlreichen Flüchtlinge und viele soziale Problemstellungen, die in Bad Godesberg zu lösen sind, spürt beinahe jeder: Wir brauchen den Segen von oben", sagt der Godesberger Dechant weiter.

Darüber hinaus sei der Segen für das neue Jahr auch hilfreich für die persönlichen Herausforderungen und beruflichen Aufgaben.

Der feierliche Jahresabschluss, bei dem Dechant Picken auch den Segen über Bad Godesberg sprechen und predigen wird, beginnt am 31. Dezember um 17 Uhr in St. Evergislus in Plittersdorf. Der Gottesdienst im Kerzenschein und mit Blick auf die Krippe wird musikalisch von den Plittersdorfer Chören gestaltet.

Zeitgleich um 17 Uhr finden Jahresabschlussmessen in St. Andreas (Rüngsdorf), St. Martin (Muffendorf) mitgestaltet vom Chor "Jubilate Deo", St. Marien (Innenstadt) und St. Servatius (Friesdorf) statt. Der Gottesdienst in St. Severin (Mehlem) beginnt um 18 Uhr.

Zum Neujahrstag, der zugleich Hochfest der Gottesmutter Maria ist, lädt der Seelsorgebereich zu weiteren Festgottesdiensten ein. Im Burgviertel sind die Gottesdienstzeiten 10 Uhr in St. Augustinus und 11.30 Uhr in St. Marien.

Um 11Uhr findet in Herz Jesu, Beethovenallee, die Festmesse des Rheinviertels statt. Um 11.15 Uhr feiert das Südviertel seinen Gottesdienst in St. Albertus Magnus. (ca)