Seelsorgebereich Bad Godesberg

Kommunionvorbereitung im Kino

Bad Godesberg. 300 Kinder aus dem Seelsorgebereich Bad Godesberg beschäftigen sich über den Film "Wunder" mit Toleranz.

Mehr als 300 Kinder aus dem Seelsorgebereich Bad Godesberg, darunter Kinder aus der Kommunionvorbereitung, aus den Chören und Messdiener, haben sich im Kinopolis den Film "Wunder" angesehen.

Mitgekommen waren Katecheten, Jugendleiter, Chorleiter und Eltern.

"Filme gehören heute zur Welt der Kinder und geben Antworten auf die Fragen des Lebens, die wir auch im Kommunionunterricht in unseren Gemeinden behandeln", sagte Pater Innocent Lyimo AJ.

Im Film geht es um einen zehnjährigen Jungen, dessen Gesicht durch Operationen entstellt ist und der deshalb in der Schule bei seinen Klassenkameraden einen schweren Stand hat, in dem am Ende aber die Werte von Freundschaft und Toleranz die Oberhand gewinnen.

"Da das Problem des besonderen Jungen und wie seine Familie, die Mitschüler und andere mit ihm umgehen, aus unterschiedlichen Perspektiven erzählt wurde, konnten sich die Kinder mit der Frage auseinandersetzen, wie sie selbst in solch einer Situation reagieren würden", so Kaplan Alexander Krylov.

Das Kino-Event ergänzt die Elemente der Kommunionvorbereitung im Seelsorgebereich: Kern ist der wöchentliche Kleingruppenunterricht durch Katecheten, in dem die Kinder den christlichen Glauben kennenlernen und sich mit den Festen des Kirchenjahrs sowie den wichtigen Gebeten und dem Aufbau der heiligen Messe vertraut machen.

Daneben gibt es Angebote wie Familientage, Versöhnungsaktionen, Emmausgang und Fastenessen, bei denen die Kinder und ihre Familien die Gelegenheit haben, Gemeinschaft zu erfahren und in die Kirchengemeinde hineinzuwachsen. Das Kinopolis kooperiert mit der Kirche in Bad Godesberg auch bei der Veranstaltungsreihe "Forum im Kino", die Filmvorführungen mit Glaubensgespräch anbietet. (bot)