Benefizkonzert in St. Marien

Kiwanis-Club und Bach-Chor Bonn laden ein

Das Singen macht ihnen Spaß: Die Mitglieder des Bach-Chores bei einem Probenwochenende in Schleiden 2012.

05.11.2013 BAD GODESBERG. Der Kiwanis Club Bonn lädt wieder zum jährlichen Benefizkonzert in die katholische Kirche St. Marien ein. Bereits zum 13. Mal richtet der Verein gemeinsam mit dem Bach-Chor Bonn am Sonntag, 17. November, ab 18 Uhr den Abend aus.

Die Schirmherrschaft hat erneut Bonns Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch übernommen. An dem Konzertabend werden Werke von Zoltán Kodály und Felix Mendelssohn Bartholdy aufgeführt. Neben dem Bach-Chor treten als Solisten die Sopranistin Maria Ryu, Ava Gesell (Altstimme), Tenor Nedialko Peev und Bariton Joel Urch auf. Der Reinerlös des Benefizkonzerts kommt dem Neubau des Sonja-Kill-Inklusionskindergartens und dem Präventionsprojekt "Mein Körper gehört mir" der KGS Donatusgrundschule zugute.

"Der Kindergarten wird derzeit für eine Gruppe mit Kindern, die eine gewisse Behinderung haben, bedarfsgerecht umgebaut. Dies ist der erste Inklusionskindergarten dieser Art im Bonner Raum", so Kiwanis-Charitybeauftragter Götz Sperling. Das Präventionsprojekt der Grundschule soll das Selbstbewusstsein der Kinder stärken. "Damit sie sich gegen Gewalt wehren können. Sie werden so fit gemacht, dass sie, wenn sie größer sind, auch das Erlernte als Lösung gegen Konflikte sehen", so Cornelia Rabitz vom Bach-Chor Bonn.

Der Bach-Chor ist seit 1949 ein fester Bestandteil des Bonner Musiklebens und widmet sich heutzutage auch zeitgenössischen Kompositionen. Kiwanis fördert seit Jahrzehnten Projekte für Kinder und Jugendliche. Dabei sind Hilfsbedürftigkeit, Nachhaltigkeit und Integration wichtige Förderkriterien des 1966 gegründeten Vereins. "Zielgruppe sind Kinder, die in Not geraten sind.

Wir haben rund 3600 Mitglieder in Deutschland", so Kiwanis-Vizepräsident Michael Büssemaker. Die Organisation geht auf die internationale Kiwanis Gemeinschaft zurück, die bereits 1915 in den USA gegründet wurde und weltweit die zweitgrößte Serviceorganisation bildet. Im Rahmen der Veranstaltung wird auch der Jugendförderpreis vergeben. Bereits im sechsten Jahr werden mit der 1000 Euro dotierten Auszeichnung besondere künstlerische, soziale und wissenschaftliche Leistungen gewürdigt.

"Die diesjährige Preisträgerin ist die 16-jährige Sophia Simeonov. Sie ist Mitglied im Landesjugendorchester NRW sowie im Bundesjugendorchester und hat 2012 den ersten Preis auf der Klarinette im Landes- und Bundeswettbewerb gewonnen", sagte Sperling. Die Bonner Schülerin wird an dem Abend ein modernes Stück auf der Klarinette von Elliott Carter spielen.

Karten fürs Konzert

Der Eintritt zum Konzert kostet 15 Euro, ermäßigt 10 Euro. Die Karten sind an den Vorverkaufsstellen im Kaufhof und im Ticket-Shop in Bonn sowie in der Parkbuchhandlung und der Turmapotheke in Bad-Godesberg erhältlich. Weitere Informationen sind unter www.bonn.kiwanis.de oder bei Götz Sperling, Rufnummer 0228/9 32 52 93, und Cornelia Rabitz, 1 84 56 50, erhältlich. (Brigitte Papayannakis)