3000 Euro für die Flüchtlingshilfe

Kinder der Burgschule spenden

Schüler und Schulleitung überreichen Dechant Wolfgang Picken (r.) den Scheck.

Plittersdorf. Ein großartiges Zeichen der Solidarität und Unterstützung setzten am Dienstag die mehr als 200 Kinder der Katholischen Grundschule (KGS) Burgschule.

Sie und Schulleiterin Heidi Hauser-Nagel überreichten am Vormittag in der Turnhalle der KGS dem Moderator des Runden Tisches der Godesberger Flüchtlingshilfe, Dechant Wolfgang Picken, eine Spende von 3000 Euro, die von der Bethe-Stiftung auf 6000 Euro verdoppelt wurde.

Rund 220 Kinder sowie das gesamte Kollegium freuten sich über den großen Betrag, der kürzlich bei einem Sponsorenlauf zusammengekommen war. "Das Geld", so Hauser-Nagel, "soll für Sprachkurse von Flüchtlingskindern verwendet werden. Das Beherrschen der deutschen Sprache ist die beste Möglichkeit zur Integration", erklärte sie den Schülern.

Der Sponsorenlauf für die Godesberger Flüchtlingshilfe war unter anderem auf Initiative von Sportlehrerin Sabine von Braun zustande gekommen. "Ihr seid gelaufen, was das Zeug hält - das war wirklich eine starke Leistung", lobte sie die Kinder.

Auch Dechant Wolfgang Picken sprach von einem "absoluten Knaller. Ich wüsste von keiner anderen Godesberger Schule, die so etwas auf die Beine gestellt hätte", so Picken. "Euer Beitrag", so der Dechant, "wird dafür sorgen, dass die Flüchtlingskinder wieder Freude am Leben haben."

Am Ende der kleinen Feierstunde trugen einige Kinder noch ihre Wünsche für die Flüchtlinge vor: "Wir wünschen euch Klassenkameraden, die euch helfen. Wir wünschen euch, dass ihr schnell Freunde findet. Wir wünschen euch, dass ihr ohne Angst in Bad Godesberg leben könnt, und wir wünschen uns, dass wir Freunde werden." Am Ende standen ein "Herzliches Willkommen" für die Flüchtlinge und die mit Inbrunst gesungene Schulhymne.