15.000 Euro für die Flüchtlingshilfe

Initiative freut sich über große Spendensumme

Shabnam Arzt von der Bethe-Stiftung, Dechant Wolfgang Picken und Mitinitiatorin Friederike Sträter.

Shabnam Arzt von der Bethe-Stiftung, Dechant Wolfgang Picken und Mitinitiatorin Friederike Sträter.

Plittersdorf. Die Bethe-Stiftung übergab 15 000 Euro für die Flüchtlingshilfe des katholischen Kirchenverbandes.

Es ist ein überwältigendes Spendenergebnis: Die Initiative "Runder Tisch: Flüchtlingshilfe Bad Godesberg" des katholischen Kirchengemeindeverbandes Bonn konnte am Montag bei der Sitzung des "Runden Tisches" im Pfarrzentrum Sankt Evergislus in Plittersdorf einen Scheck über 15.000 Euro von der Bethe-Stiftung entgegennehmen.

Es war eine Spendenverdoppelungsaktion, die zusammen mit der Bethe-Stiftung im Herbst letzten Jahres ins Leben gerufen wurde. Dabei sollte alles, was innerhalb von drei Monaten gesammelt wird, bis zur Summe von 15.000 Euro verdoppelt werden. "Ein besonderer Ansporn ist natürlich, dass man mindestens den Betrag einnehmen muss, der als Verdoppelungsbetrag ausgemacht wurde", sagte Dechant Wolfgang Picken vom "Runden Tisch".

Den Auftakt der Spendenaktion bildete ein Vortrag von Prinz Asfa-Wossen Asserate, einem Neffen des letzten äthiopischen Kaisers. Im September 2015 hielt er einen Vortrag zum Thema "Integration und Interkultur im 21. Jahrhundert" vor fast 600 Besuchern in der Bad Godesberger Stadthalle. "Das war natürlich eine tolle Motivation", sagte Friederike Sträter, Inhaberin des Hotels Villa Godesberg, die Mitinitiatorin der Auftaktveranstaltung war. 

"Die Flüchtlingsarbeit ist seit letztem Jahr zu einem Schwerpunkt der Bethe-Stiftung geworden", erzählte Shabnam Arzt, die bei der Übergabe des Schecks als Vertreterin der Stiftung dabei war. Die Bethe-Stiftung, die von den Eheleuten Bethe vor 20 Jahren in Bergisch Gladbach gegründet wurde, engagiert sich unter anderem für Kinderhospize, Kinderschutz und Erinnerungskultur.  

Als Erich Bethe letztes Jahr zu einem Arztbesuch in Bonn war, las er in der Zeitung von der Flüchtlingshilfe in Bad Godesberg - und entschied sich, zu helfen. Neben der festgelegten Summe von 15.000 Euro wurden darüber hinaus 60.000 Euro Spenden eingenommen. Der "Runde Tisch: Flüchtlingshilfe" freut sich deshalb über insgesamt 75.000 Euro für die Flüchtlingshilfe Bad Godesberg.