Rheinviertel

Fulminanter Abschied und herzliches Willkommen

Pfarrer Wolfgang Picken mit (von links) Alexander Krylov, Stefan Rachow, Schwester Carmen Reifenscheid, Pater Sande, Martin Reimer, Wolfgang Biedaßek und Johannes Hotze.

Pfarrer Wolfgang Picken mit (von links) Alexander Krylov, Stefan Rachow, Schwester Carmen Reifenscheid, Pater Sande, Martin Reimer, Wolfgang Biedaßek und Johannes Hotze.

BAD GODESBERG. Die katholische Rheinviertel-Gemeinde von Pfarrer Wolfgang Picken hat am Sonntag mit einer Festmesse und einem Empfang Abschied und Neubeginn gefeiert.

Kaplan Martin Reimer wechselt als Pfarrer nach Lindlar, an seine Stelle tritt Kaplan Professor Alexander Krylov, der zuvor in Kaarst tätig war.

Pfarrvikar Wolfgang Biedaßek wechselt nach einem Jahr innerhalb des Seelsorgebereichs ins Südviertel. Für die rund 150 Messdiener hieß es, Abschied von Jugendreferent Stefan Rachow zu nehmen, der die Jugendarbeit im Rheinviertel mit aufgebaut hat.

Sein Nachfolger ist Johannes Hotze, der bereits viel Erfahrung in der Jugendarbeit mitbringt. Schwester Carmen Reifenscheid von der Gemeinschaft der Armen Dienstmägde Jesu Christi ist aus Gelsenkirchen nach Bad Godesberg gezogen, um nach dem Eintritt in den Ruhestand ehrenamtlich in der Seelsorge des Rheinviertels mitzuwirken.

Für Pater Sande, Kaplan in Vorbereitung, beginnt zunächst der Sprachkurs. Pfarrer Picken freute sich über die schöne Stimmung und den "starken Auftakt" für alle neuen Mitarbeiter. (koe)