Dechant Wolfgang Picken nun auch kanonischer Pfarrer

Einführungsgottesdienste in zwei Pfarrgemeinden

Dechant und Pfarrer: Wolfgang Picken.

BAD GODESBERG. Dechant Wolfgang Picken wirkt in den drei katholischen Pfarrgemeinden von Bad Godesberg nun auch als kanonischer Pfarrer. Am Wochenende wurde er in der Gemeinde Sankt Martin und Sankt Severin mit einer festlichen Familienmesse offiziell eingeführt; am kommenden Samstag folgt die gleiche Zeremonie für die Gemeinde Sankt Marien und Sankt Servatius.

Weihbischof Heiner Koch nahm die Einführung des neuen Pfarrers vor. Der Weihbischof dankte Picken und zeigte sich im Namen des Erzbischofs überzeugt davon, dass der Dechant als Pfarrer aller drei Gemeinden Godesbergs und leitender Pfarrer des Seelsorgebereichs Bad Godesberg die Kirche vor Ort auf einen guten Weg führen wird. "Sie haben in den zurückliegenden Jahren schon viel geleistet. Ich wünsche Ihnen die Kraft und die Gesundheit, damit Sie Ihre Arbeit erfolgreich fortsetzen können", so Koch.

Begrüßt wurde Dechant Picken auch von den Gremien der Gemeinde. In die Messfeier, die von Chören der Südgemeinde mitgestaltet wurde, waren auch deren Sternsinger eingebunden, die bei der Gelegenheit ihre diesjährige Aktivität beendeten. Verabschiedet wurde zugleich Mechthild Amendt. Sie war seit 1990 als Seelsorgehelferin tätig und wird der Gemeinde ehrenamtlich erhalten bleiben.

Nach der Einführung in der Südgemeinde folgt am kommenden Samstag um 17 Uhr in Sankt Marien an der Burgstraße die Pfarreinführung im Burgviertel - ebenfalls durch Weihbischof Heiner Koch. Dechant Picken erfüllt die seelsorglichen Aufgaben in Zusammenarbeit mit zwölf weiteren hauptamtlichen Seelsorgern und mit Hilfe einer Reihe von Priestern, die die Gemeindearbeit im Ruhestand unterstützen.