Radeln und Laufen

Duathlon in Bad Godesberg für den guten Zweck

Amadeo Brengelmann nimmt mit seinem Kumpel Johannes am Duathlon teil.

Amadeo Brengelmann nimmt mit seinem Kumpel Johannes am Duathlon teil.

Bad Godesberg. Knapp hundert Teilnehmer nahmen beim Duathlon in Bad Godesberg für einen guten Zweck teil. Kinder und Jugendliche konnten teilnehmen.

„Von meinem Onkel bekomme ich 50 Cent für jede Runde“, erzählte Amadeo als er nach der dritten Runde einen kurzen Stopp am Ziel- und Startpunkt vor dem Gemeindezentrum Sankt Evergislus einlegte. Bereits zum sechsten Mal hatte die Bürgerstiftung Rheinviertel unter dem Motto „Zwei Füße, zwei Räder, ein Team - das WIR gewinnt“ zu einem Duathlon an das Rheinufer eingeladen und der Achtjährige nahm mit seinem Kumpel Johannes an der Charity-Veranstaltung teil.

An der Fahrrad- und Laufstaffel konnten Kinder und Jugendliche zwischen sieben und 15 Jahren teilnehmen, aber auch Teams mit einem Erwachsenen wie Vater, Mutter, Tante oder auch Jugendleiter konnten an den Start gehen. Für jede Altersklasse gab es entsprechende Kategorien und Preise auf der zirka 2,5 Kilometer langen Fahrradstrecke sowie der einen Kilometer langen Laufstrecke, für jede gefahrene beziehungsweise gelaufene Runde hatten sich die Kinder Sponsoren gesucht, die einen selbst gewählten Betrag für einen guten Zweck spendeten. Mit dem Erlös von insgesamt 2500 Euro werden das Buchpatenprojekt an vier Grundschulen in Bad Godesberg der Unterstiftung „Für uns Pänz“ und Jugendprojekte der Bürgerstiftung Rheinviertel gefördert.

Ins Leben gerufen und auch in diesem Jahr wieder organisiert hatte die Veranstaltung Stefan Rachow: Er habe in den vergangenen Jahren noch nie einen solchen Wolkenbruch zum Start erlebt, so der Jugendreferent, für den der Duathlon die vorerst letzte Veranstaltung am Rhein war. Ende September verlässt er das Rheinviertel nach 16 Jahren um auf Mallorca eine neue Herausforderung im Radsportbereich zu suchen.