Kommentar zum Aloisiuskolleg

Die Schule muss wachsam sein

Das Aloisiuskolleg in Bad Godesberg.

Das Aloisiuskolleg in Bad Godesberg.

Bonn. Das Schulische darf sich nicht ins Private ausweiten. Was das angeht, ist am Bad Godesberger Aloisiuskolleg noch eniges zu klären, meint GA-Mitarbeiterin Ebba Hagenberg-Miliu.

Arbeitsrechtlich scheint der Fall klar. Einem Lehrer wird eine Grenzüberschreitung gegenüber einer Abiturientin vorgeworfen. Das Ako hat mit dem Mann deshalb eine „einvernehmliche Trennung“ ausgehandelt. Das Kolleg handelte gemäß seinem eigenen Präventionsleitfaden von 2010. Und zwar schnell.

Ob sich aus der Anzeige der mutmaßlich Betroffenen und den Angaben der Zeugen ein Strafverfahren gegen den Lehrer entwickelt, wird man sehen. Der Knackpunkt dürfte sein, wie hoch die Ermittlungsbehörden die Obhutspflicht des Lehrers bewerten. Aber letztlich sind andere Fragen wichtiger.

Es war sicher richtig, dass die Kollegsleitung die Schülerin und die Zeugen in ihrer Abiturprüfungsphase konsequent schützte. Das ging auf Kosten der Kommunikation mit der Öffentlichkeit. Die Entrüstung von 43 Schülerfamilien, die sich für den Lehrer einsetzen und fehlende Information beklagen, ist aus dieser Sicht verständlich.

Andererseits macht fassungslos, dass die Eltern auch mit dem Wissen um die Mechanismen des vormaligen Ako-Missbrauchs offenbar heute noch gutheißen, wenn eine Lehrkraft eine „Ausweitung des Schulischen ins Private“ betreibt. Alle Aufklärungsberichte und Leitlinien warnen genau vor dieser fehlenden Grenzziehung zwischen Lehrendem und Schutzbefohlenen: zum Schutze beider.

Es bleibt die Frage, wie das Ako weiter mit dem „systemischen, institutionellen Aspekt“ von Grenzüberschreitungen umgeht. Den hatte es 2016 in seiner lobenswerten Erklärung für die Zeit bis 2010 selbst so eingestanden. Das Kolleg versprach, aus seinem „Versagen der Institution“ zu lernen. Sexuelle Grenzübertretung, wenn sie denn vorlag, ist vor allem Machtmissbrauch. Das Ako und sein Träger, der Jesuitenorden, werden zu klären haben, warum genau dieser am Kolleg offensichtlich heute noch möglich ist.