Abrissbagger

Bulgarische Botschaft ist Geschichte

BAD GODESBERG. Dort, wo bis vor einigen Wochen noch die ehemalige bulgarische Botschaft stand, ragen nur noch Steine aus dem Boden. Die Abrissbagger, Betonmeißel und Steinfräsen haben auf dem Areal zwischen den Straßen Auf der Hostert und Am Büchel ganze Arbeit geleistet.

Auf dem rund 2500 Quadratmeter großen Grundstück sollen insgesamt sechs neue Häuser entstehen: drei sogenannte Stadthäuser für je eine Wohnpartei und drei Mehrfamilienhäuser mit jeweils sieben Wohneinheiten.

Eine Tiefgarage soll künftig Platz für 34 Fahrzeuge bieten. Während die Häuser Am Büchel in der Höhe exakt an die Nachbargebäude anschließen und zwei Geschosse sowie ein Dachgeschoss mit Flachdach erhalten, umfassen die Mehrfamilienhäuser jeweils drei Geschosse plus Staffelgeschoss.