Wasserspiele am Ria-Maternus-Platz

Brunnen am Godesberger Bahnhof kehrt zurück

Der Ria-Maternus-Platz in Bad Godesberg.

Der Ria-Maternus-Platz in Bad Godesberg.

Bad Godesberg. Es ist ein Anblick, der das Herz vieler Bad Godesberger höher schlagen lässt: Nach Jahren, eher Jahrzehnten, ist der Springbrunnen auf dem Ria-Maternus-Platz wieder zu sehen.

Noch erinnert das türkisfarbene Becken direkt vor dem Stadtmarketing-Pavillon zwar nicht an den alten Brunnen, der mit seinen Wasserspielen Klein und Groß erfreute. Doch das wird sich bald ändern. Derzeit wird der Bahnhofsvorplatz umgestaltet. In den vergangenen Tagen hat das Tiefbauamt das Bassin ausgekoffert und freigelegt; nun werden Versorgungsleitungen und Entwässerungsanschlüsse verlegt und mit Lava aufgefüllt.

Bis voraussichtlich November soll laut Stadt alles fertig sein. Dann wird auch der Brunnen in altem Glanz erstrahlen. Das Becken war übrigens 1988, als die Arbeiten am Stadtbahntunnel begannen, zugeschüttet worden, außerdem wurde eine provisorische Straße darübergelegt. Ursprünglich sollte der Brunnen mit der Einweihung des Tunnels sechs Jahre später wieder geöffnet werden. Doch daraus wurde nichts.