Bürgerstiftung lädt ein

Brahms Requiem in St. Marien

Die Bonner CDU-Bundestagsabgeordnete Claudia Lücking-Michel ist Schirmherrin.

Die Bonner CDU-Bundestagsabgeordnete Claudia Lücking-Michel ist Schirmherrin.

Bad Godesberg. Der Vorverkauf für das Benefizkonzert am 18. März hat begonnen.

Die Bürgerstiftung Rheinviertel lädt ein zu einem großen Benefizkonzert zu Ehren Johannes Brahms. Das Vokalensemble Rheinviertel singt am Samstag, 18. März, ab 19.30 Uhr unter der Leitung des Musikers Daniel Kirchmann das Oratorium "Ein deutsches Requiem, op.45" sowie die "Tragische Ouvertüre, op.81" in St. Marien.

Brahms Requiem ist ein Schlüsselwerk der Oratoriengeschichte und eines der bekanntesten geistlichen Werke des 19. Jahrhunderts. Begleitet wird der Chor vom Orchester "Camerata Louis Spohr" aus Düsseldorf. Solisten sind die Sopranistin, Dirigentin und Komponistin Esther Hilsberg und Bassbariton Christian Palm.

Die Bonner Bundestagsabgeordnete Claudia Lücking-Michel ist Schirmherrin des Abends. Nach dem Konzert lädt die Bürgerstiftung Rheinviertel zu einem Empfang in das Pfarrzentrum ein. Der Konzerterlös kommt Palliativ- und Hospizprojekten zugute.

Die mehr als hundert Sängerinnen und Sänger des Chores, bekannt für ihre exzellenten Bruckner- und Bachinterpretationen, sind seit Monaten mit den Proben beschäftigt, so Kirchmann. (ca)

Karten für das Konzert am 18. März gibt es zum Preis von 25 Euro, ermäßigt zehn Euro, unter anderem montags sowie mittwochs bis freitags, von 9 bis 12 Uhr in der Geschäftsstelle der Bürgerstiftung Rheinviertel, Beethovenallee 47, aber auch in der Parkbuchhandlung an der Koblenzer Straße und der Turm-Apotheke an der Plittersdorfer Straße.