Spatenstich in Plittersdorf

Bonn International School wird um 23 Klassen erweitert

Schüler-, Lehrer- und Elternvertreter machen den ersten Spatenstich.

Schüler-, Lehrer- und Elternvertreter machen den ersten Spatenstich.

Plittersdorf. Weil die Schülerzahl weiter stark wächst, hat die Bonn International School am Freitag mit dem symbolischen Spatenstich den Startschuss für den Ausbau um weitere 23 Klassenräume gegeben. Damit vergrößert sich die Fläche um 2300 Quadratmeter.

Die Bonn International School (BIS) wächst weiter. Eric Voss, Vorsitzender des gemeinnützigen Elternvereins BIS, hat am Freitag mit dem symbolischen ersten Spatenstich den Startschuss zum Bau weiterer 23 Klassenräume gegeben.

An das fröhlich bunt gestreifte Waves-Hauptgebäude wird ein dreigeschossiger Anbau mit 2300 Quadratmeter gesetzt, wie Natalie Niklas von der BIS mitteilte. „Die Oberstufenschüler freuen sich schon auf ihren neuen Silentium-Raum und die Möglichkeit, sich in kleinen Lerngruppen gemeinsam auf die anspruchsvolle Abschlussprüfung, das Internationale Baccaleurate, vorzubereiten.“

Im Dezember soll der Erweiterungsbau fertig sein

Die Erweiterung sei notwendig, da die Zahl der Schülerinnen und Schüler an der BIS weiter stark wachse. Hatten im Jahr 2006 350 Schüler das Waves-Gebäude bezogen, so lernen heute 780 Kinder im Alter von drei bis 19 Jahren aus mehr als 70 verschiedenen Ländern gemeinsam an der BIS. Obwohl die Schüler mehr als 40 unterschiedliche Muttersprachen sprechen, ist die gemeinsame Schulsprache Englisch. Aber auch Deutsch steht für alle auf dem Stundenplan.

Der Vorsitzende Eric Voss ist überzeugt: „Damit die Schule den hohen pädagogischen Qualitätsanspruch hält und die maximale Schülerzahl pro Klasse von 22 Kindern nicht überschritten wird, benötigt die Schule weitere Klassenzimmer. Denn schon ab dem Schuljahr 2016/2017 werden mehrere Jahrgänge vierzügig angeboten.”

Der Anbau soll im Dezember dieses Jahres fertig sein, sodass nach den Weihnachtsferien der Schulbetrieb aufgenommen werden kann.