Bandwettbewerb Bad Godesberg

Bandwettbewerb mit Rekordbeteiligung

BAD GODESBERG. "Toys 2 Masters" geht mit 115 Gruppen in seine 20. Saison. Am Dienstag gibt es das erstes Konzert in der Klangstation.

Bei dem mittlerweile überregionalen Bandwettbewerb "Toys 2 Masters", der von der gemeinnützigen Institution "Das Musiknetzwerk" ausgerichtet wird, nehmen in diesem Jahr so viele Bands wie noch nie teil. Sie geben ihre Konzerte unter anderem in der Klangstation an der Moltkestraße. Am vergangenen Freitag startete der Wettbewerb mit dem ersten Konzert im Jugendzentrum Hürth.

Nahezu 600 Musiker aus NRW, Rheinland-Pfalz und dem europäischen Ausland - eine Rekordteilnehmerzahl - treten in den kommenden Monaten gegeneinander an: Turnierartig wird in insgesamt fünf Konzertphasen von Mitte März bis zum Finale im Dezember der Gewinner ermittelt, dabei dürfen alle Teilnehmer mindestens zweimal Erfahrungen vor großem Publikum sammeln.

Auf die jungen Musiker warten aber auch individuelle Schulungen sowie kostenlose Seminare zu den Themen Auftritt, Rhythmus und Komposition, denn die Förderung der Talente steht bei den Veranstaltern im Vordergrund.

"Wir freuen uns, dass wir so vielen Nachwuchsmusikern nicht nur eine Plattform für Konzerte bieten können, sondern darüber hinaus auch die Möglichkeit, sich weiterzuentwickeln", sagt Projektleiter Christoph Scheel. Auf den Gewinner wartet ein Preispaket im Gesamtwert von 20.000 Euro. Darunter sind unter anderem fünf Tage im Tonstudio, 500 CDs, ein professionelles Musikvideo, Coachings, Sachpreise von Yamaha und Sennheiser und viele weitere Preise.

Zum 20-jährigen Bestehen wartet im Finale auch noch die ein oder andere Überraschung, verrät Cyrus Valentine, Geschäftsführer von "Das Musiknetzwerk". Aber nicht nur die Gewinner werden prämiert: Ab dem Viertelfinale werden die besten Musiker in den Kategorien Gitarre, Schlagzeug, Gesang oder Songwriting mit Sonderpreisen ausgezeichnet.

Die Gewinner aus dem letzen Jahr, "The Fläsh", haben neben dem ersten Platz auch drei der Sonderpreise abgeräumt. Aufgrund der hohen Nachfrage findet der Wettbewerb seit letztem Jahr auch in Andernach und Aachen statt, "aber Schwerpunkt der Konzerte ist und bleibt Bonn", so Valentine.

In der Bad Godesberger Klangstation beginnt die erste Wettbewerbsphase mit den Konzerten am Mittwoch, 19. März, sowie am 24., 25., 26., 27., 31. März und am 1., 2. und 3. April mit jeweils sieben Bands, die das Publikum begeistern wollen. Das Finale findet dann im Dezember im Brückenforum statt.

Weitere Informationen gibt es unter www.toys2masters.com.