Preis für Johannes-Rau-Schule

Ballons für ein Leben ohne Qualm

Ein Preis für Viele: Jasmin Friedrich überreicht ihn Leon Schmidt. Die Schulleiterin und Mitschüler freuen sich mit.

17.09.2014 PENNENFELD. "Eine Zigarettenpackung kostet 5,95 Euro. Kostet Dein Leben nicht mehr?!?" Diese und andere persönliche Botschaften zum Thema Nichtrauchen schickten Schülerinnen und Schüler von sechs weiterführenden Bad Godesberger Schulen anlässlich des Weltnichtrauchertags am 31. Mai bei der Luftballonaktion "Lass einen los!" in die Luft. Die Kurzbotschaften an den Ballons flogen dann bis zu 500 Kilometer durch die Republik. Am weitesten schaffte es der Ballon von Leon Schmidt bis nach Sachsen-Anhalt.

Der Schüler aus der ehemaligen 9a der Johannes-Rau-Schule gewann deshalb den ersten Preis der Ballonaktion - für sich und seine Klasse. Der Hauptgewinn, ein suchtpräventives Theaterstück im Wert von 2000 Euro mit dem Titel "Wilder Panther, Keks", wird im Dezember in der Schule aufgeführt. Den "Preis für Viele" überreichte gestern Jasmin Friedrich von "Update", der Fachstelle für Suchtprävention der Ambulanten Suchthilfe der Caritas und Diakonie in Anwesenheit der jetzigen Klasse 10 und Schulleiterin Christine Heidbreder.

Das Update-Team hatte im Vorfeld der Ballonaktion unter anderem in Form eines "Klarsichtparcours" interaktiv mit den Schülern zu den Themen Tabak und Alkohol gearbeitet, berichtete Friedrich. Dazu gehörten auch Diskussionen, ein Quiz und ein so genannter "Rauschbrillenparcours". Die suchtpräventive Aktion wurde gemeinsam mit dem Eventsprinter, einem Kooperationsprojekt von Update und Godesheim, durchgeführt.

Weitere Gewinne der Aktion: ein Klassenausflug zu einer Bowlingbahn und Gutscheine für Freizeitaktivitäten der Schüler. (wem)