Hospizprojekt der Bürgerstiftung Rheinviertel

Bachs Matthäus-Passion mit über 200 Musikern

Die Aufführung der Matthäus-Passion im vorigen Jahr.

Die Aufführung der Matthäus-Passion im vorigen Jahr.

03.03.2015 BAD GODESBERG. Über 200 Musiker sind dabei, wenn am Samstag, 21. März, in der Godesberger Marien-Kirche Bachs Matthäus-Passion für den guten Zweck aufgeführt wird. Beteiligt sind das "Vokalensemble Rheinviertel", welches unter der Leitung von Daniel Kirchmann auf 120 Mitglieder angewachsen ist

Es bestreitet zwei Chöre des Werks. Den von Bach vorgesehenen dritten Chor übernimmt der "Mädchenchor am Kölner Dom", der unter anderem schon in der Kölner Oper und Philharmonie auftrat und mehrfach beim Deutschen Chorwettbewerb ausgezeichnet wurde. Die orchestrale Begleitung liegt in den Händen der Camerata "Lois Spohr", einem Projekt-Orchester, bestehend aus erstklassigen Profi-Musikern im Rheinland.

Als Solisten werden Maximiliane Schweda (Sopran), Franziska Orendi (Alt), Mark Heines (Tenor), Christian Palm (Bass) und Josef Szalay (Bass) zum Einsatz kommen. "Die Aufführung mit über 200 Musikern wird ein ungewohntes, klangliches Erlebnis werden und sich bei allen Zuhörern einprägen", ist sich Dechant Wolfgang Picken sicher.

Die Matthäus-Passion ist mit dem Thema von Leiden und Tod Christi eines der komplexesten Werke der Musikgeschichte und wurde von vielen Dirigenten interpretiert. Rezitative, Chöre und Arien vermitteln in wechselvoller Spannung Bibeltexte, Erklärungen und Kirchenliedtexte dieser oratorischen Passion. Das große Chorkonzert steht unter der Schirmherrschaft von Wolfgang und Karin Clement. Der Erlös kommt den Hospizprojekten der Bürgerstiftung Rheinviertel zugute. Derzeit finanziert die Stiftung zwei Hospizschwestern, die in den Altenheimen St. Vinzenzhaus und CBT-Emmaushaus die Sterbenden und ihre Angehörigen auf ihrem letzten Weg begleiten sowie eine Ambulante Palliativschwester.

Zur Einstimmung auf das Konzert wird eine Werkeinführung durch Wolfgang Bretschneider am Mittwoch, 11. März, 19.30 Uhr im Pfarrzentrum Sankt Marien, Burgstraße 43a, angeboten. Hier ist der Eintritt kostenlos. Die Aufführung der Matthäus-Passion beginnt am 21. März um 18 Uhr in der Sankt-Marien-Kirche. Einlass ist ab 17 Uhr. Tickets zum Preis von 25 Euro können in den Bonnticket-Shops der GA-Zweigstellen erworben werden. (ga)