Zehnjährige Bestehen

Bürgerstiftung Rheinviertel bittet zum Tanz

BAD GODESBERG. Die Zeit der großen Bonner Bälle, bei denen sich die Prominenz zum Walzer aufs Parkett begab, ist mit der Hauptstadtära verklungen. Nur ein kleiner, feiner Ball ist übrig, der bereits bekannte Namen wie Eckart von Hirschhausen, Nina Ruge, René Obermann oder Maybrit Illner auf der Gästeliste hatte.

In diesem Jahr lädt die Bürgerstiftung Rheinviertel auf den Petersberg ein, um zehnjähriges Bestehen zu feiern. Am Samstag, 30. Mai, werden sich voraussichtlich wieder bekannte Gesichter unter die rund 300 Gäste mischen. Die Planungen für den Stiftungsball sind nahezu abgeschlossen, teilte die Bürgerstiftung Rheinviertel mit. Schirmherrschaft und Moderation des Abends übernimmt Peter Frey, Chefredakteur des ZDF.

Höhepunkt des Balls soll die Eröffnung der langen Tanznacht werden. Für Musik sorgt DJ Jean-Philippe Goyard, der selbst in Godesberg aufgewachsen ist, und mit "More than Music Cologne Bonn" bei vielen Veranstaltungen auflegt. Seine Musikauswahl reicht von klassischer Tanzmusik über Oldies, Pop, Rock und Charthits bis zu aktuellen Strömungen. "Die Gäste können sich zudem auf einen Überraschungsgast freuen", kündigt die Bürgerstiftung an.

Wegen der großen Nachfrage werden im Hotel auf dem Petersberg weitere Tische aufgestellt. Der Eintritt für die Ballnacht beträgt 90 Euro, inklusive Sektempfang, Drei-Gänge-Menü, Mitternachtsimbiss und Los für die Tombola. "Jeder Cent des Abends wird in die gute Sache investiert", so Klaus Houben vom Vorbereitungsteam. Der Erlös kommt den Projekten der Bürgerstiftung Rheinviertel zugute.

Karten für den Ball werden in den Katholischen Pfarrämtern der Rheinviertel-Gemeinde verkauft. Anfragen per E-Mail an stiftungsball@buergerstiftung-rheinviertel.de.