Sanierung der Michaelskapelle

50 000 Euro für die Michaelskapelle

Deutsche Stiftung Denkmalschutz übergibt 50000 EURO für die Dachsanierung der Michaelskapelle. vl. Anja Schmitz, Wolfgang Picken, Bernd-Michael Vangerow, Angelika Müller.

BAD GODESBERG. Ein vorweihnachtliches Geschenk hatte Bernd-Michael Vangerow (2.v.r.), Ortskurator Bonn der Deutschen Stiftung Denkmalschutz, gestern dabei: Er übergab den Fördervertrag über 50 000 Euro an Dechant Wolfgang Picken.

Das Geld ist für die Sanierung des Kapellendaches vorgesehen. Daran beteiligen sich auch Bund, Land und die Erzdiözese Köln mit namhaften Beträgen. Die Michaelskapelle, deren heutiger Bau aus dem ausgehenden 17. Jahrhundert stammt, gehört zu den mehr als 300 Projekten, die die private Denkmalstiftung mit Sitz in Bonn dank individueller Spenden und Mitteln der Glücksspirale allein in NRW fördern konnte. Die Wiederherstellung des Gotteshauses wird seit 2009 von einem Förderverein unterstützt. Zur Übergabe kamen auch Anja Schmitz (l.) und Angelika Müller.