WCCB: Post aus Honolulu

Investor Honua droht mit "umfassenden Gerichtsverfahren gegen alle beteiligten Seiten"

Bonn. (ga) Während der Insolvenzverwalter, die Stadt Bonn und die Sparkasse KölnBonn an einer Lösung für das World Conference Center Bonn (WCCB) arbeiten, meldete sich der für SMI Hyundai Corporation (Reston/USA) eingesprungene Investor Honua Investment Management Inc. (Hawaii).

In einem Brief an Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch und alle Ratsmitglieder reicht Honua-Chef Andrew Jang einerseits die Hand zum Kompromiss, andererseits droht er unverhohlen mit "umfassenden Gerichtsverfahren gegen alle beteiligten Seiten" und wirft Stadt und Sparkasse "Täuschung" vor.

GA-SpezialMillionenfalle WCCB

Derweil ist auch die WCCB-Bauherrin UNCC GmbH seit Freitag offiziell in der Insolvenz. Rechtsanwalt Christopher Seagon wurde laut Mitteilung des Amtsgerichts Bonn zum Insolvenzverwalter bestellt.