Arbeitsgericht

Streit um Krankmeldung landet vor Gericht

BONN.  Weil ein 30-Jähriger unentschuldigt seinem Arbeitsplatz ferngeblieben ist, flatterte ihm die fristlose Kündigung ins Haus. Der Mann klagte dagegen. Er habe sich rechtzeitig in der Firma abgemeldet, weil er Rückenschmerzen gehabt habe, sagte seine Anwältin, die ihn jetzt bei der Verhandlung im Arbeitsgericht Bonn vor der dritten Kammer vertrat.
Symbol-Foto: ap
Symbol-Foto: ap

Erst kürzlich hatte ein Fall bundesweit für Schlagzeilen gesorgt, bei dem ein Arbeitgeber bereits am ersten Tag der Erkrankung von seiner Mitarbeiterin die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung des Arztes sehen wollte. Das Gericht gab dem Arbeitgeber grundsätzlich Recht. In dem Fall des 30-Jährigen sei überhaupt keine Krankmeldung bei der Firma eingegangen, erklärte die Anwältin des Betriebs, ein Fuhrunternehmen.

Und persönlich abgemeldet, wie von der Gegenseite dargestellt, habe er sich auch nicht. "Sagen Sie doch mal, mit wem er dort gesprochen haben will", fragte sie die Anwältin des Klägers. Eine Antwort darauf blieb diese aber schuldig. Sie versicherte nur, ihr Mandant habe auf jeden Fall eine Krankmeldung per Post geschickt. "Die ist nie angekommen, uns liegt nichts vor", konterte die Gegenseite.

Merkwürdig sei zudem, dass von der Firma aus übers Handy der Kontakt mit dem Mitarbeiter gesucht worden sei, er aber weder auf Anrufe noch auf SMS reagiert habe. "Wir halten die Kündigung für absolut gerechtfertigt, denn gerade in einem Betrieb mit enger Terminplanung muss man sich auf die Mitarbeiter verlassen können", erklärte die Firmenanwältin am Rande der Sitzung.

Dass dies auf den Kläger nicht zuträfe, könne man schon daran sehen, dass er nach nur drei Wochen Betriebszugehörigkeit unentschuldigt gefehlt habe. Am Ende schlossen beide Parteien einen Vergleich, allerdings auf Widerruf. Die Firma zahlt dem Mann einen ausstehenden Lohn in Höhe von 2500 Euro Brutto. Er verpflichtet sich im Gegenzug, betriebseigene Gegenstände, darunter ein Navigationsgerät, zurückzugeben.

Abo-Bestellung
News, Informationen und Service aus der Bundestadt Bonn

Leserfavoriten

Folgen Sie uns auf Google+