Hauptbahnhof Bonn

Mann stürzt vor Zug und wird schwer verletzt

Hauptbahnhof Bonn

Symbolfoto

05.01.2016 Bonn. Am Bonner Hauptbahnhof ist am Dienstagnachmittag ein Mann (24) vor einen einfahrenden Zug gestürzt und hat überlebt.

Gegen 15.25 Uhr liefen die ersten Notrufe von Augenzeugen bei der Polizei ein, wie Behördensprecher Robert Scholten berichtete. Der schwer verletzte Mann aus Bonn konnte kurz darauf geborgen und auf einem abgesperrten Bahnsteig notärztlich versorgt werden.

Gegen 16 Uhr hob die Polizei die Sperrung auf. Der Verletzte wurde mit einem Rettungswagen in eine Klinik gefahren. Nach Polizeiangaben schwebte er nicht in Lebensgefahr.

Nach ersten Ermittlungen schließt die Polizei eine Straftat aus und prüft nun, ob es sich um einen Unfall oder möglicherweise um einen Suizidversuch handelt. (bau)