Elder Stagemen: Bohai siegt mit deutschem Rap

Die Jury hat entschieden: Die acht Bands, die beim Bürgerfest Beuel am 4. September um den Einzug ins Finale des Ü30-Band-Wettbewerbs Elder Stagemen spielen werden, stehen fest.

Bonn. Die Jury hat entschieden: Die acht Bands, die beim Bürgerfest Beuel am 4. September um den Einzug ins Finale des Ü30-Band-Wettbewerbs Elder Stagemen spielen werden, stehen fest. Nach der sensationellen Beteiligung beim Online-Voting, bei der 20 von 70 Bands in die Jury-Wertung gingen, hat das hochkarätig besetzte Fachgericht um Luci van Org, Julia Hülsmann, Hellmut Hattler und andere eine eindeutige Wahl getroffen. Nur an der Spitze gab es eine denkbar knappe Entscheidung um nur einen Punkt.

Die Hip-Hop-Band Bohai belegt den ersten Platz. Sie konnte die Jury mit ihrem Concious-Rap - Rap, der sich vor allem politischen und sozialkritischen Themen zuwendet - überzeugen. "Die Zeit, dass Hip-Hop reine Jugendkultur war, ist längst vorbei", sagt Skulkol (31). Klar, dass Bohai deutsche Texte hat. Die Musik geht gut ab. Neben Elektronik sorgen auch Bläser für ein gutes instrumentales Fundament. Mit dem Sieg gerechnet? "Nein", antwortet Skulkol. Chryzla (30) sieht's anders: "Auf jeden Fall."

Englischen und deutschen Rock macht Crafted. Ihr tolles Juryergebnis findet Sängerin Renate Mockenhaupt ("über 30") einfach nur "Hammer". Ihre Motivation, am Ü30-Bandcontest Elder Stagemen teilzunehmen: "Wir wollen live spielen. Viermal im Jahr stehen wir auf der Bühne, das ist uns viel zu wenig", sagt Drummer Kosta Karanatsios (42).

Buzzjump geht es ähnlich. Die Männer, die ihre Musik Alternative Laut-Rock nennen, geben im Jahr etwa zehn Konzerte. Und: "Die meisten Wettbewerbe sind entweder für Nachwuchsbands, oder man muss Startgelder zahlen. Das hier ist ein echter Wettbewerb", sagt Sänger und Gitarrist Lars Wolffgramm (41).

"Unser neues Album passte genau in den Contest", sagt Markus Schnurpfeil (50), Kopf von Herr Markus & die Veteranen schmunzelnd. "Aufstand der Greise" haben sie ihre CD genannt, und die bietet kraftvollen Blues-Rock mit deutschen Texten.

HHAF steht für Hombres Heroicos Al Fuego. Den Punkrock mit deutschen Texten kennt Elder Stagemen-Manager Michael Kernbach, weil die Jungs in seiner Popfarm proben. "Er hat angeregt, dass wir uns beteiligen sollten. Wir hätten niemals gedacht, dass wir so weit kommen. Bei den ersten 20 zu sein hätte uns schon glücklich gemacht", sagt Drummer-Hammer (35). "Wir freuen uns auf den Auftritt beim Bürgerfest", sagt Bassist Plääte (49).

Andernfalls war beim Online-Voting gerademal auf den 20. Platz gekommen, die Jury beurteilte den Deutsch-Rock besser: sechster Platz. Überrascht? "Eindeutig ja", sagt Bassist Klaus Major (55). "Obwohl Rock mit deutschen Texten ja auf dem Markt recht erfolgreich ist, ist er bei Veranstaltern nicht so gefragt", bedauert Schlagzeuger Schandor Oellig.

Punktgleich ziehen SkaGB und die Post-Metal-Band Sober Truth in die Vorrunde. Über zu wenige Auftritte kann Sober Truth nicht klagen. 50 Live-Gigs absolviert die Truppe pro Jahr. Zuletzt waren sie auf der Rheinkultur zu hören. "Aber ein Auftritt im Brückenforum ist immer etwas besonderes. Da wollen wir hin. Darum haben wir uns beworben", sagt Sänger und Gitarrist Torsten Schramm (37).

Vier Gruppen werden schließlich am 29. Oktober das Finale im Bonner Brückenforum bestreiten. Bonna Fiesta Salsa Club und Markus & die Veteranen, die das Online-Voting gewannen, sowie Bohai werden darüber hinaus beim Deutschlandfest am ersten Oktober-Wochenende spielen.