Weihnachtscircus in Bonn

Clown Toni Alexis sorgt seit 50 Jahren für Spaß und Stimmung

In seinem Element: Clown Toni Alexis gastiert zurzeit mit dem Bonner Weihnachtscircus an der Beethovenhalle.

BONN. Seit einem halben Jahrhundert sorgt er für Spaß und gute Stimmung unter seinen Zuschauern. Der berühmte Clown Toni Alexis feiert in diesen Tagen sein goldenes Manegen-Jubiläum. Zur Zeit können ihn Bonner Zirkusfans vor Ort erleben. Bis zum 8. Januar präsentiert der spanische Spaßmacher zusammen mit Ehefrau Jeanette und Sohn Totti sein Programm im Bonner Weihnachtszirkus.

Bereits mit fünf Jahren stand Toni Alexis das erste Mal im Rampenlicht, damals gemeinsam mit seinem Bruder. Als vierte Generation einer berühmten spanischen Clownfamilie wurde ihm die Berufswahl nahezu in die Wiege gelegt. Und tatsächlich, so sagt Alexis, stand für ihn von seinem ersten Bühnenauftritt fest, dass Clown sein Traumberuf sei. Auch seine beiden Söhne möchten diese Tradition nun fortführen.

In seiner 50-jährigen Tätigkeit hat sich der spanische Spaßmacher einen Namen auf der ganzen Welt gemacht. Für sein komödiantisches Talent erhielt er zahlreiche Auszeichnungen, so zum Beispiel die Goldmedaille des Festivals zu Rom von 1992 und 1995. Außerdem bekam er insgesamt drei Preise beim internationalen Circusfestival von Grenoble.

Auch mit internationaler Prominenz pflegt der berühmte Clown ein gutes Verhältnis. Auftritte hatte er bereits am Hof des spanischen Königs Juan Carlos, im Palast des französischen Premierministers, in der Oper von Paris und im Palast Rainiers, dem damaligen Fürsten von Monaco "Wir sind halt sehr familiär, wie in Spanien üblich" sagt Toni.

Und so kam es schon zu gemeinsamen Auftritten mit Michael Schanze, Dieter Hallervorden, Freddy Quinn, Sepp Maier, der Sängerin Nicki, DJ Ötzi und Kai Pflaume. Auch nach 50 Jahren in der Manege behält der Spanier stets seine gute Laune. Mit dem alten Vorurteil, dass Clowns privat melancholisch seien, räumt er auf: "Ich bin ein lustiger Typ", sagt der Spaßmacher von sich selbst, denkt kurz nach und ergänzt dann, "aber meine Frau ist privat noch viel komischer als ich".

Auf seine Aufführung im Bonner Weihnachtszirkus, wo er mit seiner Ehefrau und einem der beiden Söhne auftritt, freut er sich: "Ganze 29 Jahre ist es her, dass ich in Bonn aufgetreten bin", sagt Toni und fügt scherzhaft hinzu: "Die nicht klatschen, sind bestimmt die Besucher von damals, die den Sketch schon kennen".

Toni Alexis ist bis Sonntag, 8. Januar, im Bonner Weihnachtscircus an der Beethovenhalle zu sehen. Karten kosten zwischen 10 und 30 Euro plus Gebühr. Weitere Infos und Kartenreservierung unter der Rufnummer 02241/8494217 und auf www.bonner-weihnachtscircus.de.