Berufsalltag in der Duisdorfer Kläranlage

Björn Katschinski zieht in der Duisdorfer Anlage eine Probe aus einem Klärbecken.

Björn Katschinski zieht in der Duisdorfer Anlage eine Probe aus einem Klärbecken.

Zwei Tage lang stand Björn Katschinski als Hauptakteur vor der Kamera. Ein Filmteam von "beroobi" begleitete den 19-Jährigen bei seiner Arbeit in der Kläranlage Duisdorf.

Duisdorf. (hol) Zwei Tage lang stand Björn Katschinski als Hauptakteur vor der Kamera. Ein Filmteam von "beroobi" begleitete den 19-Jährigen bei seiner Arbeit in der Kläranlage Duisdorf. Derzeit schließt er dort seine Ausbildung zur Fachkraft für Abwassertechnik im Tiefbauamt der Stadt Bonn ab.

Das Internetportal "beroobi" stellt jugendlichen Nutzern Ausbildungsberufe vor. Jetzt ist auch Björns Berufsalltag online zu sehen. Bei den Dreharbeiten wurde er bei alltäglichen Tätigkeiten gefilmt, wie der Verladung von Klärschlamm, an der Trübwasserpumpe, bei der Kontrolle des Anlagenprozesses in der Schaltwarte oder bei der Probenauswertung im Labor.

Link

Einen Link zum Kurzfilm gibt es im Internet unter www.bonn.de bei den Topthemen des Rathausbereiches.

Außerdem wurden Interviews mit Björn, seinem Azubi-Kollegen Sven Theus sowie dem Ausbilder Achim Höcherl aufgezeichnet. Die Website "beroobi" ist ein Projekt des Bonner Vereins Schulen ans Netz e.V. und hat das Ziel, Jugendliche an das Thema Berufsorientierung heranzuführen und für die Berufswahl zu interessieren.

Dabei werden Berufe vorgestellt, die grundsätzlich zukunftsträchtig sind und insgesamt gute Beschäftigungsperspektiven bieten. Zu diesem Zweck werden Berufsbilddarstellungen für das Internet multimedial und interaktiv aufbereitet, die realistische und lebendige Einblicke in den Arbeitsalltag bieten. Die gezeigten jungen Profis dienen dabei als positives Vorbild und Identifikationsfigur und lassen die User erkundend an ihrem Berufsleben teilhaben.

Die Stadt Bonn bildet seit 1984 junge Leute zu Fachkräften für Abwassertechnik aus, 2006 wurde sie vom Landesumweltamt als Ausbildungsstätte für diesen Beruf zertifiziert. Björn Katschinski ist der 21. von mittlerweile insgesamt 25 Azubis dieser Fachrichtung. Die Ausbildung der jungen Leute liegt in der Hand von Achim Höcherl, der in seinem Hauptberuf für die Kläranlagen in Beuel und Duisdorf zuständig ist.