Nachrichten aus Bonn | GA-Bonn

Stadtwerke warten auf ein maßgefertigtes Ersatzteil

Rolltreppe steht weiter still

BAD GODESBERG. Seit Anfang Mai ist die Rolltreppe außer Betrieb, die von der Fußgängerunterführung der U-Bahn-Haltestelle Bad Godesberg Bahnhof in Richtung Rheinallee führt. "Wozu braucht man drei bis vier Monate, um einen wichtigen Zugang zur Innenstadt von Godesberg in Ordnung zu bringen?", fragte sich ein GA-Leser. Die U-Bahn-Haltestelle ist zurzeit besonders wichtig, weil wegen der Bauarbeiten am benachbarten Bahnhof 120 Treppenstufen zur überwinden sind. mehr...

Seniorin bestohlen

Taschendiebin agierte mit Drängel-Trick

BONN. Nach einer Taschendiebin, die ihr Opfer mit dem sogenannten Drängel-Trick ablenkte, sucht die Polizei. Laut Bericht stieg eine 70-Jährige am Donnerstag gegen 14.30 Uhr am Bertha-von-Suttner-Platz in eine Straßenbahn ein. Dabei bemerkte die Rentnerin eine Frau, die sich zunächst sehr dicht hinter ihr drängte, dann jedoch nicht in die Bahn einstieg. mehr...

Gerichtsurteil

Bank durfte Lebensversicherung pfänden

BONN. Jahrelang glaubte eine 52-Jährige, dass die Kapitallebensversicherung ihres Ehemanns erfolgreich auf sie überschrieben worden sei. Dass dem jedoch nicht so war, musste die Frau jetzt schmerzhaft erfahren: Das Bonner Landgericht hat gestern entschieden, dass eine Bank die Lebensversicherung zu Recht pfänden durfte, da sie offiziell bis zuletzt auf den Namen des Mannes lief. mehr...

Testweise Sperrung in Kessenich

Durchfahrtsverbot in der August-Bier-Straße

KESSENICH. In der August-Bier-Straße wird die Durchfahrt in Richtung Burbacher Straße an der Kreuzung Aloys-Schulte-Straße ab Montag, 10. August, für acht Wochen testweise gesperrt. Grund dafür ist ein Feldversuch, den die Stadt in Zusammenhang mit der Erarbeitung eines Verkehrskonzeptes für den Bereich Kessenich-Nord/südliche Südstadt vornimmt. mehr...

Sanktionen gegen Bonner Wohngeldempfänger

Linke wehrt sich gegen Kürzungen bei Wohngeld

BONN. Die Linkspartei will Sanktionen gegen Bonner Wohngeldempfänger unterbinden. Sie hat einen Antrag im Sozialausschuss formuliert, mit dem die Stadtverwaltung zu einer Weisung an das Job-Center aufgefordert wird. Hilfsweise sollen die Stadtvertreter in der Trägerversammlung der Behörde einen entsprechenden Beschluss herbeiführen. mehr...

Letzter Öffnungstag der Kurfürstensauna

Zwischen Schwitzen und Hoffen

BAD GODESBERG. Das war's. Oder doch nicht? In der Sauna des Kurfürstenbades schwankte gestern die Stimmung irgendwo zwischen Aufguss und Eisbecken. Anlass zur Atemlosigkeit bot den routinierten Saunagängern allerdings weniger das schweißtreibende Klima als der Umstand, dass es sich mutmaßlich um den allerletzten Öffnungstag handelte. Denn nach aktuellem Stand der Dinge ist der Ofen gestern Abend um 21 Uhr für immer ausgegangen, wie von Rat und Verwaltung beschlossen. Nach über 50 Jahren. Zugleich aber gibt es Vorstöße aus der Politik, die Anlass zur Hoffnung auf einen Fortbestand nähren. mehr...

Ehemaliges Asyl für Geisteskranke zu Pützchen

Kloster, Gefängnis und Heilanstalt

PÜTZCHEN. Wenn heute die Kinder auf dem Gelände des "Wohnprojektes Karmelkloster" mit ihren Bobbycars durch den Garten sausen, denkt wohl kaum jemand mehr daran, dass es dort einmal eine psychiatrische Heilanstalt gab. 1866 wurde das "Asyl für Geisteskranke zu Pützchen bei Bonn" eröffnet. Ein interessanter Aspekt und Grund genug für die Psychotherapeutin Jutta Beckerle, die auf dem Gelände wohnt, darüber im Gemeinschaftsraum der Wohnanlage zu referieren. mehr...

Manfred Krahe

Der letzte Beueler geht von Bord

Geboren ist er in Beuel, bei der ehemaligen Stadt Beuel hat er seine Verwaltungslehre absolviert, und aktuell ist er bei der Stadt Bonn der letzte noch aktive Mitarbeiter der bis 1969 eigenständigen Stadt Beuel: Manfred Krahe. mehr...

< <   <   1 |2| 3 4 5 6 7   >   > >

Hauptbahnhof wird zur Großbaustelle

Deutsche Bahn saniert das denkmalgeschützte Dach

BONN. Auf Behinderungen und Beeinträchtigungen werden sich die rund 49 000 Pendler und Touristen, die täglich den Bonner Hauptbahnhof nutzen, in den nächsten Jahren einstellen müssen. Denn bis etwa 2019 wird die Deutsche Bahn das Dach der Bahnsteighalle grundlegend sanieren. Aber: "Wir werden die Arbeiten so durchführen, dass die Fahrgäste so wenig wie möglich gestört werden", verspricht Martin Sigmund, Regionalbereichsleiter des Konzerns.  mehr...

Schließung in Küdinghoven

Postbank schließt ihre Filiale

KÜDINGHOVEN. "Gerade für ältere Leute ist sehr schlecht, was hier gerade passiert", sagt Josef Kuchem. "Wir sind in Küdinghoven und Ramersdorf mit Geschäften sehr gut ausgestattet, aber für meine Bankangelegenheiten muss ich in Zukunft nach Beuel-Mitte", berichtet der 82-Jährige.  mehr...

Naturschauspiel im Glaszylinder

Langen Foundation in Neuss zeigt Werke von Olafur Eliasson

Er färbte Flüsse grün, ließ in der Turbinenhalle der Londoner Tate Modern die Sonne aufgehen oder bescherte New York City vier gigantische Wasserfälle. Olafur Eliasson, Däne mit isländischen Wurzeln, gilt als genialer Regisseur eines faszinierenden Naturtheaters. Für die Langen Foundation (Raketenstation Hombroich) aber wirft er keine Nebelmaschinen an, sondern zeigt eher die leise Seite seiner Interventionskunst. mehr...

Zusammenstoß auf Goldbergweg in Bad Godesberg

Radfahrer rutscht unter Linienbus und stirbt

BAD GODESBERG. In Bad Godesberg hat sich am Montagmorgen ein schwerer Unfall ereignet: Ein Radfahrer (50) rutschte unter einen Linienbus und starb noch an der Unfallstelle auf dem Goldbergweg zwischen Heiderhof und Bad Godesberg. mehr...
News, Informationen und Service aus der Bundestadt Bonn

Boulevard

TITELTHEMA
Der Klang von Stadt und Welt
Bei den Stadtgartenkonzerten und der Stadtmusik gibt es Rock, Pop, Blues und afrikanische Klänge.

PORTRÄT
Große Klappe unter breiten Brauen
Sie ist It-Girl und gefragtes Model. Jetzt ist Cara Delevingne auch als Schauspielerin erfolgreich.

ESSEN & TRINKEN
Heute bleibt die Suppe kalt
Gazpacho ist der Klassiker, aber Tomatenkaltschale mit Kirschen ist eine raffinierte Alternative.

LEBENSART
Wenn die Blätter rascheln
Von der einfachsten Hütte bis zur Luxussuite: Baumhäuser sind Orte zum Ruhen, Spielen, Wohnen.


Am Samstag im General-Anzeiger
an Ihrem Kiosk oder im ePaper

Meistgelesen

Anzeige

Folgen Sie uns auf Google+