600 Päckchen an Bonner Tafel gespendet

Mehr als 600 Weihnachtspäckchen mit Lebensmitteln haben Menschen bei der Bonner Tafel für Bedürftige abgegeben. Mit zusätzlichen Spenden, vor allem Kaffee und Honig, konnte auch das Lager der Tafel wieder aufgefüllt werden.

Bonn. (dab) Mehr als 600 Weihnachtspäckchen mit Lebensmitteln haben Menschen bei der Bonner Tafel für Bedürftige abgegeben. Mit zusätzlichen Spenden, vor allem Kaffee und Honig, konnte auch das Lager der Tafel wieder aufgefüllt werden und dient im neuen Jahr als Ergänzung bei der regelmäßigen Lebensmittelverteilung, wenn wenig Ware vorhanden ist.

Besonders erfreulich, so die Tafel, war die gestiegene Anzahl von Kindertagesstätten und Schulen, die sich an der Aktion beteiligt haben. Auch bei vielen Institutionen und Betrieben seien die Lebensmittelsammlungen "fast schon eine gute Tradition".

Die Bonner Tafel in der Mackestraße 51 arbeitet nach dem Motto "Verteilen statt Vernichten". Nach der Weihnachtspause wird der Verein mit seinem über 70 ehrenamtlichen Mitarbeitern den Betrieb am 10. Januar wieder aufnehmen.