Mehrstündige Autobahn-Sperrung

Schwerer Unfall auf der A 59 bei Sankt Augustin

Stau auf der A59.

Die A59 musste nach einem Unfall für eine Stunde gesperrt werden.

Sankt Augustin. Mehrere Verletzte hat es bei einem Unfall gegen 13.30 Uhr auf der A59 bei Sankt Augustin gegeben. Nach einer mehrstündigen Sperrung hat die Polizei die Autobahn in Richtung Königswinter am Nachmittag wieder freigegeben.

Gegen 13.30 Uhr hat es am Donnerstag auf der Autobahn 59 in Richtung Königswinter zwischen dem Autobahndreieck Sankt Augustin-West und dem Dreieck Bonn-Nordost einen schweren Unfall gegeben. Ein 31-jähriger Lkw-Fahrer ist, nach Aussagen der Polizei, beim Überholen mit dem Pkw einer 54-Jährigen zusammengestoßen. Dadurch ist der Pkw ins Schleudern geraten und hat dabei einen weiteren Pkw mit einer 42-jährigen Fahrerin erfasst. Bei dem Unfall hat es mehrere Verletzte gegeben. Eine Person musste aus ihrem Fahrzeug von den Einsatzkräften befreit werden.

Nach einer mehrstündigen Sperrung hat die Polizei die Autobahn in dem genannten Abschnitt in Richtung Königswinter am Donnerstag-Nachmittag gegen 17.15 Uhr wieder freigegeben.

Weitere Informationen folgen.

Die Verkehrslage in Bonn und im Rhein-Sieg-Kreis