Schüler leert Feuerlöscher

78 Verletzte nach Abistreich in Zülpich

Ein Blaulicht leuchtet.

Symbolbild

Zülpich. Der Abistreich einer Realschule in Zülpich ging für viele Schüler nicht so lustig aus. Eine riesige Pulverwolke führte zu einer Reizung der Atemwege und Augen.

Am Freitagmorgen leerte ein 19-jähriger Schüler auf dem Schulhof der Karl-von-Lutzenberger-Realschule, einen Feuerlöscher. Es entstand eine riesige Pulverwolke, in Folge derer sich Schüler über eine Reizung der Atemwege und Augenreizungen beklagten. Insgesamt 78 Schüler sind betroffen.

Die Schüler wurden vor Ort behandelt. Neun Schüler mit Vorerkrankung wurden vorsorglich in umliegende Krankenhäuser gebracht. Laut des behandelnden Notarztes ist das Pulver nicht gesundheitsgefährdend, kann aber zu Reizungen der Atemwege und Augen führen.

Der 19-jährige muss nun mit einem Strafverfahren wegen Körperverletzung rechnen.