Feuerwehreinsatz in der Innenstadt

Spektakuläre Rettungsaktion in Bonn

Über eine Drehleiter musste der Patient geborgen werden.

Über eine Drehleiter musste der Patient geborgen werden.

Bonn. Am Vormittag musste die Feuerwehr mit Hilfe einer Drehleiter, auf der eine Trage montiert war, einen Patienten aus einer Zahnarztpraxis an der Ecke Friedensplatz/Bottlerplatz retten.

Was mit dem Patienten geschehen war und warum er auf so ungewöhnlichem Weg die Zahnarztpraxis verlassen musste, wollte die Feuerwehr aus Datenschutzgründen nicht sagen. Feuerwehr-Sprecher Martin Haselbauer erklärte lediglich, dass die Drehleiter grundsätzlich immer dann eingesetzt werde, wenn ein besonders schonender und vor allem liegender Transport eines Patienten erforderlich sei.

Anwohner berichteten dem GA, das Treppenhaus in dem Gebäude, in dem sich die Praxis befindet, sei zu eng, um einen Patienten liegend nach draußen transportieren zu können. Dort hätte die Feuerwehr den Mann nur mithilfe eines Tragetuchs nach draußen bringen können, das habe der gesundheitliche Zustand des Patienten indes nicht zu gelassen.

Der Patient, der nach GA-Informationen bereits im Wartezimmer zusammengebrochen war und dort reanimiert werden musste, wurde nach seiner Bergung in ein Krankenhaus gebracht.