Langer Stau in Richtung Köln

Ein Schwerverletzter nach Unfall auf A61 bei Meckenheim

Der Transporter fuhr auf das Heck des Kipp-Lkw.

Der Transporter fuhr auf das Heck des Kipp-Lkw.

Meckenheim. Bei einem schweren Unfall auf der A61 in Fahrtrichtung Köln kollidierte am Mittwochmorgen ein Transporter mit einem Lkw. Dabei wurde eine Person schwer verletzt. Zudem bildete sich ein Rückstau von 25 Kilometern Länge.

Etwa einen Kilometer vor dem Autobahnkreuz Meckenheim ist es am Mittwochmorgen gegen 9 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Auf Höhe des Kilometers 176 ist in Fahrtrichtung Köln ein Transporter fast ungebremst auf das Heck eines am Stauende stehenden Kipplasters aufgefahren, der Lavagestein geladen hatte. 

Wie die Autobahnpolizei Mendig mitteilte, wurde der Fahrer des Transporters in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Anschließend flog ein Rettungshubschrauber den Schwerverletzten in eine Klinik.

Die A61 war in Fahrtrichtung Köln über eineinhalb Stunden voll gesperrt. Danach wurde zunächst nur ein Fahrstreifen geöffnet. Eine Stunde später gab die Polizei alle drei Spuren der Autobahn wieder frei.

Wegen des Unfalls kam es zu Stau und stockendem Verkehr auf einer Länge von 25 Kilometern.

Die Verkehrslage in Bonn und im Rhein-Sieg-Kreis