Zwei Vorfälle in Bonn

Ein Nackter und ein Mann in Unterhose aufgegriffen

In Starnberg hat eine Gruppe von Jugendlichen versucht, einen 15-Jährigen aus dem Polizeigewahrsam zu befreien - erst mit massiver Unterstützung weiterer Polizisten wurde die Lage beruhigt.

Symbolbild.

Bonn. Am Freitag musste die Polizei gleich zweimal wegen nackter und spärlich bekleideter Männer eingreifen. Beide Personen wurden von der Polizei aufgegriffen.

Am Freitagvormittag, gegen 9.50 Uhr, spazierte ein nackter Mann durch die Bonner Innenstadt. Auf dem Marktplatz waren nicht nur die Verkäufer an den Ständen verwundert, sondern auch Passanten. Sofort wurde eine Streife vom Ordnungsamt mit Unterstützung der Polizeiwache Gabi gerufen. Kurze Zeit später war der freizügige Spziergänger aus dem Verkehr gezogen.

Am frühen Nachmittag, gegen 14.20 Uhr, erreichte die Polizei eine weitere Meldung. Ein scheinbar verwirrter und in Unterhose bekleideter Mann sei in Duisdorf-Lessenich unterwegs. Eine Streife griff den Mann auf und stellte fest, dass dieser aus einem Krankenhaus entlaufen war. Die Beamten brachten den Mann daraufhin zurück, wie die Leitstelle mitteilte.