Wildvögel

Vogelfütterung im Winter nicht unterbrechen

Eine Kohlmeise sitzt an einem Futterhäuschen. Wenn man Vögel im Winter füttert, sollte man damit nicht pausieren. Die Tiere gewöhnen sich schnell an bestimmte Futterplätze.

Eine Kohlmeise sitzt an einem Futterhäuschen. Wenn man Vögel im Winter füttert, sollte man damit nicht pausieren. Die Tiere gewöhnen sich schnell an bestimmte Futterplätze.

13.12.2016 Wiesbaden. Sie sind gern gesehene Gäste im Garten oder auf dem Balkon. Daher stellen viele Menschen Vogelhäuschen auf. Wer die Tiere im Winter füttert, sollte das jedoch regelmäßig machen. Sonst gefährdet man die Vögel.

Wer im Winter Vögel füttern möchte, sollte nicht zwischendurch eine Pause einlegen. Denn die Tiere gewöhnen sich schnell an bestimmte Futterplätze, die man deshalb am besten immer wieder bestückt, erläutert der Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe.

Wichtig ist auch, dass Vögel bei Kälte genug Flüssigkeit zu sich nehmen. Als Tränke eignet sich etwa ein sauberer Blumentopfuntersetzer oder eine nicht zu hohe Schale. Außerdem muss darauf geachtet werden, dass sich auf dem Wasser keine Eisschicht bildet. (dpa)