Aus dem Nest gefallen

So helfen Sie hilflosen jungen Eichhörnchen

Zwei junge Eichhörnchen liegen in einer Auffangstation in einem Tuch.

Im Juli und August kommt ein neuer Schwung von jungen Eichhörnchen auf die Welt. (Symbolbild)

Bonn. Im Juli und August kommt ein neuer Schwung von jungen Eichhörnchen auf die Welt. Fallen diese mal aus dem Nest, ist manchmal externe Hilfe gefragt. Doch was tun, wenn sich ein Eichhörnchen in Not befindet?

Sie fallen aus Nestern oder verlieren Mutter und Geschwister beim Spielen: Alleingelassene Eichhörnchen-Babys laufen orientierungslos durch die Gegend und klettern sogar an Hosenbeinen fremder Menschen hoch.

Meist sind die Eichhörnchen vier bis sechs Wochen alt, wenn sie gefunden werden. Sie sehen aus wie erwachsene Eichhörnchen im Mini-Format und sind bereits agil, doch sie brauchen dennoch Hilfe. Aber zunächst sollte man sich vergewissern, ob ein Tier wirklich Hilfe benötige, sagt Stefanie Huck vom Retscheider Hof in Bad Honnef auf GA-Nachfrage.

"Wenn die Tiere Hilfe suchen, verlieren sie ihre Scheu", so Huck. Den Eindruck, dass in diesem Jahr besonders viele Jungtiere gefunden werden, konnte sie nicht bestätigen. "In diesem Jahr ist alles etwas früher dran. Dadurch könnte der Eindruck entstehen, dass mehr Jungtiere da sind. Eichhörnchen reproduzieren sich zwei bis dreimal im Jahr. Die Anzahl schwankt, ist aber nicht höher als sonst auch", sagt Huck.

Wer ein kleines Tier findet, soll bloß keine Scheu haben, es anzufassen, sagt Tierärztin Viviana Munoz Schmieder vom Verein Eichhörnchen Schutz in München. Egal ob fuchsfarben oder dunkelbraun, alle Jungtiere bräuchten Hilfe. Dass die dunklen Eichhörnchen hierzulande eine Plage sind, sei eine Mär. Es handle sich lediglich um eine Farbvariation.

Huck empfiehlt den Eichhörnchen zunächst einmal Wärme anzubieten. Diese signalisiert den Tieren Sicherheit und Geborgenheit. Im besten Fall gibt es eine Möglichkeit für die Tiere die Wärme verlassen zu können, wenn ihnen zu warm ist. Außerdem kann man Flüssigkeit für die Tiere bereit stellen. "Lauwarmes Wasser und darin aufgelöster Traubenzucker oder Imker-Honig eignen sich dafür." Diese am besten mit einer Pipette oder einem Löffel vorsichtig ins Maul träufeln.

Ersatz-Nest aus Handtuch formen

Ein spezieller Fall ist es, wenn man zuhause beim Aufräumen des Balkons zufällig ein Nest mit noch sehr kleinen Eichhörnchen findet. Dann sollte man ein paar Stunden beobachten, ob die Mutter wiederkommt und sich noch um die Babys kümmert. Ist dies nicht der Fall, ist sie eventuell zu Schaden gekommen, dann sollte man sich auch um diese Fundtiere kümmern.

Sind sie unverletzt, sollten Finder sie wieder ins Nest legen, rät der Verein Aktion Tier. Ist das Nest komplett zerstört, lässt sich ein Ersatz aus einem Handtuch formen. Wenn es noch sehr kalt ist, kann man gegebenenfalls eine Wärmflasche unter das Nest legen. Dann allerdings müssen sich die Finder zurückziehen - denn nach einiger Zeit kommt meistens die Mutter zurück und trägt ihre Jungen in einen anderen sogenannten Kobel.

Sind die Eichhörnchen-Babys dagegen verletzt, sollte man Hilfe holen. Dafür fährt man am besten zu einem Tierarzt, da dieser das Tier sofort behandeln kann. Bringt man das Tier zuerst in eine Auffangstation, muss es einen weiteren Transport von dort aus zum Tierarzt auf sich nehmen, was unnötigen Stress verursacht.

(mit Material von dpa)