Motivation zum Sport

So klappt es mit dem Traum von der Strandfigur

Bonn. Auch wenn bei den meisten Menschen noch vier bis sechs Monate Zeit sind, wäre es jetzt der richtige Zeitpunkt das Thema "Strandfigur" anzugehen. Ein Sportwissenschaftler erklärt, wie das Vorhaben gelingt.

Viele Menschen nehmen sich für das neue Jahr gute Vorsätze vor: gesünder leben, abnehmen, mehr Sport. Passend dazu werben Fitnessstudios mit Sonderangeboten und versprechen eine Traumfigur. Doch was tun, wenn die Motivation schon nach dem ersten richtigen Muskelkater wieder auf null sinkt?

Auch wenn bei den meisten Menschen noch vier bis sechs Monate Zeit sind, wäre es jetzt der richtige Zeitpunkt das Thema "Strandfigur" anzugehen. Der Diplom Sportwissenschaftler und Life-Coach Felix Klemme aus Bonn rät, sich eine "Zielsetzung zu formulieren". Dabei sei der emotionale Faktor besonders wichtig. "Wer sich nur Abnehmen als Ziel setzt, verbindet damit oft kein schönes Gefühl. Es geht dabei um Verzicht und Anstrengungen, erklärt der Fitnesstrainer. Wichtig ist: "Es muss sich geil anfühlen!"

Da Menschen in Bildern denken, solle man sich schon geistig in den Sommerurlaub hineinversetzen. "Wer sich vorstellt, wie er trainiert am Strand aussieht, kann sich schneller zum Sport motivieren", sagt Klemme. Ein weiterer Tipp: Wenn man Fitness in seinen Alltag einbaut, werde sie irgendwann auch zur Gewohnheit wie das tägliche Zähneputzen.

Zusätzlich empfiehlt der Life-Coach, mehr auf die Signale des Körpers zu achten und einen guten Körperkontakt zu entwickeln. "Viele Menschen nutzen Apps, die sagen, wann man trinken soll, wie viele Schritte man gemacht und wie gut man geschlafen hat. Wir sind einfach oft nicht bei uns und viele haben verlernt, auf das Körpergefühl zu achten." Wer zum Beispiel morgens keinen Hunger hat, solle sich auch nicht zum Frühstück zwingen, sondern es einfach auf später verlegen.

Die Traumfigur erreicht man allerdings nicht ganz ohne Verzicht. Süßigkeiten sind für Klemme tabu. Auch auf "Cheat-Days" - Schummeltage, an denen man alles und so viel essen darf, wie man möchte - solle man verzichten. "Diese enden oft in einer Maßlosigkeit. Damit vergurkt man sich den Stoffwechsel für die nächsten Tage. Der Körper hat dann viel Arbeit mit der Verdauung und muss entgiften.