2015 Aana, Château Musar, Libanon

Spielraum für die Frucht

Aana von Château Musar

Aana von Château Musar

Château Musar ist das bekannteste Weingut Libanons. Seine Weine tragen auch heute noch die Handschrift von Serge Hochar.

Über Geschmack lässt sich nicht streiten, vor allem nicht mit Serge Hochar von Château Musar im Libanon. Nicht nur Hochar, verstorben 2014, war eine Legende in der Weinwelt. Auch sein Wein "Château Musar" hat Weltruf erlangt. Er gilt als libanesischer Bordeaux, obwohl er mit dem französischen Vorbild nur Cabernet Sauvignon gemein hat - und den klassisch eleganten Stil. Beim Musar wird die Rebsorte jedoch ergänzt von Cinsault und Carignan, was ihm eine würzigere Note vermittelt und weniger Betonung auf die Frucht legt.

Und typisch für die Weine von Musar: eine leicht erhöhte flüchtige Säure - für Serge Hochar leistete sie ein Beitrag zur Komplexität, und darüber ließ er mit sich eben nicht diskutieren. Für die Weinproduktion ist heute sein Sohn Gaston verantwortlich - und geändert hat sich wenig. Ein neuer Musar-Wein, der 2015er Aana, trägt die Handschrift des Weinguts.

Die Trauben (Cinsault, Grenache, Cabernet) stammen aus den Weinbergen des Bekaa-Tal. Im Gegensatz zum "großen" Wein jedoch hat der Aana nur halb so lang in französischen Eichenfässern gereift, sechs Monate, um der Frucht mehr Spielraum einzuräumen. Aber auch hier bleiben die Noten von Kirsche und Cranberries hinter der Wahrnehmung von flüchtiger Säure, von Reifenoten wie Tabak, Leder und getrockneten Rosenblüten sowie Gewürzen wie Piment und rosa Pfeffer zurück. Nicht ein libanesischer Bordeaux, sondern ein Bordelaiser Libanese ist es diesmal, aber mit Mitteilungsfreude und Charme.

Info: 2015 Aana, Château Musar, Libanon. Preis: 21,80 Euro. Bei www.weinstore24.de, einem Spezialisten für libanesische Weine