2016 Llenca Plana aus Montsant

Mit mediterraner Lebensfreude

2016 Llenca Plana

2016 Llenca Plana

Weinmacher Miquel Àngel Cerdà lässt den Wein Llenca Plana die Geschichte seiner Herkunft erzählen. Es lohnt sich, ihm zuzuhören.

„Etiketten sind kleine Markenbotschafter“, sagt Armin Jochum von der Hamburger Agentur „Thjnk“. „Sie erzählen heute die Geschichte, die früher der Winzer persönlich erzählt hat.“

Was möchte uns Winzer Miquel Àngel Cerdà also auf dem knallbunten Etikett des Llenca Plana mitteilen? Es drückt mediterrane Lebensfreude aus, Spontanität, Herzlichkeit, Individualität und einen engen Bezug zur Natur.

Damit beschreibt das Label auch bestens den Inhalt der Flasche: Genau so schmeckt der Wein, so ist sein Charakter. Reif, klar und offenherzig taucht die Kirschfrucht aus dem Glas auf, begleitet von einer saftigen Anspielung auf Holunderbeeren. Sein Gerbstoff gleitet seidig dahin, während sich die Säure straff durchzieht und für angenehm erfrischende Momente sorgt.

Die Carignan- und Grenache-Reben, aus denen der Llenca Plana gemacht wird, wachsen an den bis zu 700 Meter hohen Hängen des Felsmassivs Montsant nahe der spanischen Mittelmeerküste. Dort kann es zwar sehr warm werden, aber die sommerliche Hitze wird abgemildert von einer Brise vom Meer und der Kühle der Berge im Hintergrund – sie sorgen für den nötigen Schliff im Wein.

Für Miquel Àngel Cerdà ist das vertrautes Terrain, denn er ist auch Önologe des bekannten Weinguts Ànima Negra auf Mallorca. Mit seinen Weinen möchte er Geschichten erzählen von ihrer Herkunft und dem Ausdruck, den sie mit seiner Hilfe daraus schöpfen können. Es lohnt sich, ihm zuzuhören.

Info: 2016 Llenca Plana, Terra de Falanis, Montsant, Spanien. Preis: 13,50 Euro. Bei grün der zeit, Dorotheenstr. 70 53111 Bonn, Tel. (0228) 444 74 82