2014 Yippie!2.0 Spätburgunder

Lässiger Wein-Typ

Yippie!2.0 von Hartmut Bick

Yippie!2.0 von Hartmut Bick

Ungekünstelt, unkonventionell, unabhängig: Ein Roter, der sich in keine Schublade stecken lässt

Als Weinkritiker wartet man auf solche Weine. Es sind meist völlig unvermutete Begegnungen, ein Reinriechen, ein erster Schluck - und dann fühlt es sich ein wenig so an, als würde man eben erst die Augen öffnen und etwas Neues und Besonderes kennenlernen. So wie den 2014 Yippie!2.0 Spätburgunder.

Weil er keiner Erwartungshaltung entspricht, sondern einen mit seiner unverblümten Ehrlichkeit packt. Als wolle er niemandem etwas beweisen, sondern einfach nur er selbst sein: ein Badischer Landwein, ganz ungekünstelt, ein wenig schlicht, mühelos, auch etwas lässig und von animierender Leichtigkeit (11,5 Volumenprozent).

Fast behutsam zitiert er die Rebsorte mit der hellen Farbe (typisch für Spätburgunder) und der Frucht von hellroten Kirschen und Cranberries, außerdem einem Hauch von Malve. Die anderen Facetten seiner Persönlichkeit haben die Heimat beigetragen (eine Andeutung von feuchter Erde) und sicher auch die Arbeit des Winzers Hartmut Bick ("Der Barde") mit Anklängen von Maroni und Mokka - aber sehr diskret. Das Tannin bleibt unauffällig, im Mund wird der Wein mehr von der Säure gesteuert.

Das ist ein Typ, der sich in keine Schublade stecken lässt, sondern für sich steht, unkonventionell ist und frei von dem Wunsch, gefallen zu müssen. Was sich vermutlich durch Bicks Geschichte erklärt: Als Teilzeitwinzer agiert er quasi unabhängig und stellt seine Weine nur in homöopathischer Menge her - leider.

Info: 2014 Yippie!2.0 Spätburgunder, Hartmut Bick, Baden. Preis: 10 Euro. Bei Weinhandel Fehrmann, Bahnhof Schwadorf, 50321 Brühl. Tel. (02227) 92 32 21