2013 Belfield Shiraz aus Südafrika

Herzhaft und hingebungsvoll

Belfield Shiraz aus Elgin

Belfield Shiraz aus Elgin

Der passende Wein für einen kühlen Herbstabend: Er duftet nach reifen dunklen Früchten, der Ausbau in Fässern hat ihm einen Hauch Schokolade zugefügt. Gerbstoff wirkt wie geschmolzen.

Die Weingeschichte Südafrikas reicht lange zurück - seit rund 350 Jahren gibt es Reben in der Kapregion. Diese Zeit lässt sich grob in drei Kapitel unterteilen: die Vergangenheit einschließlich Apartheid, dann die Suche nach der eigenen Identität nach der Demokratisierung des Landes in 1994 und schließlich die Qualitätsrevolution seit der Jahrtausendwende.

Dazu gehört nicht nur, dass alte Weinbaugebiete wie Swaartland wiederentdeckt, sondern neue erkundet wurden. So auch Elgin, etwa eine Autostunde südöstlich von Kapstadt gelegen. Dort, auf einem Hochplateau in den Hottentots-Holland-Bergen, wurden lange Zeit nur Äpfel angebaut. Doch das ausgeglichene Klima mit erfrischendem Wind vom Atlantik und die kiesigen mageren Böden erwiesen sich als ideales Terroir für Rebsorten, die es gern kühler mögen wie Sauvignon Blanc, Pinot Noir und Syrah.

Vor allem Syrah hat zuletzt eine steile Karriere erlebt und gibt sich in Elgin mal cool und zurückhaltend - oder, wie bei dem 2013er von Belfield, auch herzhaft und hingebungsvoll. Der Wein duftet nach reifen dunklen Früchten wie Blaubeeren und Pflaume, unter die sich florale Noten von Hibiskus und die ätherische Würze von schwarzem Pfeffer mischen.

Der Ausbau in Fässern aus französischer und amerikanischer Eiche hat ihm einen Hauch Schokolade, Kardamom und Vanille zugesetzt, der Gerbstoff wirkt darin wie geschmolzen. Der passende Wein für einen kühlen Herbstabend.

Info: 2013 Belfield Shiraz, Elgin, Südafrika. Preis: 17,95 Euro. Bei Capewineland, Ellerstr. 67, 53119 Bonn-Nordstadt, Tel. (0228) 55 52 59 50