2016 La Font du Jeu aus Bordeaux

Ein Klassiker für hier und jetzt

Bordeaux

Bordeaux

Nicht als Erbstück gedacht, sondern zum baldigen Genuss: Der La Font du Jeu ist eine jugendliche und moderne Ausdrucksform von Bordeaux.

Bordeaux ist einer der großen Wein-Klassiker. Der Name steht nicht nur für die Region im Südwesten Frankreichs, sondern auch für einen Weinstil: zumeist eine Cuvée aus Cabernet (Sauvignon und Franc) und Merlot, die Frucht von Kirsche, Cassis oder Pflaume einbringen; mit griffigem Gerbstoff und straffer Säure; ausgebaut in 225 Liter fassenden Eichenholzfässern, die ihre Spuren mit Toast, Kakao und Zedernholz hinterlassen; mit dem Alter entwickeln sich Noten von Leder und Tabak.Ein echter Bordeaux atmet dies alles mit Noblesse und Tradition aus. Jean-Frédérique Lapeyronie jedoch bricht mit diesen Bildern im Kopf. Sein 2016er La Font du Jeu folgt nicht einer Schablone, es ist eine jugendliche und moderne Ausdrucksform von Bordeaux. Außerhalb der feinen Appellationen des rechten Ufers liegt sein Château Lapeyronie in Castillon Côtes de Bordeaux. Zu mehr als zwei Drittel besteht der La Font du Jeu aus Merlot, was ihn runder und schon in der Jugend zugänglicher macht. Gereift wurde der Wein nur in älteren, schon gebrauchten Fässern, um die Frucht von Cranberries und Kirschen zu betonen. Getrocknete Kräuter mischen sich ein, süßes Rosenpaprika und schwarzer Pfeffer. Im Gegensatz zu den Grands Crus ist es quasi ein bourgeoiser Bordeaux, der sich noch etwas reiben möchte, aber durchaus schon genussreif ist - und nicht als Erbstück für die nächste Generation gedacht ist.

Info: 2016 La Font du Jeu, Château Peyronie, Côtes de Bordeaux. Preis: 12,50 Euro (Ladenpreis). Bei Le Charreau, Friedrich-Breuer-Str. 57, 53225 Bonn-Beuel, Tel. (0177) 8521 740